AA

Harfe und mehr

Lochau. Im Rahmen der Konzertreihe „Harfe und mehr“ laden Sonja Bühler (Harfe) und Sabine Kranebetter (Querflöte) am Freitag, 28. November, um 20 Uhr ins Lochauer Pfarrheim. Zu hören ist wunderschöne und vielfältige Musik aus der Blütezeit der Harfe, dem französischen Impressionismus, mit Werken von Debussy, Bizet, Faure oder Tornier. Veranstalter ist der Kulturausschuss der Gemeinde, Karten sind nur an der Abendkassa erhältlich.

Die Konzertreihe „Harfe und mehr“ bringt die wunderschöne und
vielfältige Harfen-Musik in den Konzertsaal.
Das diesjährige Konzert widmet sich der Blütezeit der Harfe, dem
französischen Impressionismus. Mit vielfältigen Klangfarben werden
hörbare Bilder gemalt, komponiert uner anderem von C. Debussy, G.
Faure, G. Bizet und M. Tornier.

Sonja Bühler studierte Harfe bei Frau Prof. Kopp-Mues in München (geprüfte
Musiklehrerin) und Frau Prof. Brandstätter in Feldkirch
(Konzertdiplom). Sie unterrichtet Harfe in Dornbirn und Bregenz und ist Orchestermitglied des Musiktheaters Vorarlberg.
Ob solistisch oder in diversen Ensembles, z.B. mit Stefan Schuler im
Duo „Zupf-Dreh-Pfeiffer“, lotet sie gerne die vielfältigen Möglichkeiten der Harfe von Volks-, Klassischer und Alter Musik bis hin zu Jazz und Pop aus.

Sabine Kranebetter ist Absolventin des Landeskonservatoriums für Vorarlberg. Sie studierte Querflöte bei Prof. Amsler (1991 Lehrbefähigungsprüfung)
und Prof. Baumgartner (1994 Konzertdiplom). Schon bei zahlreichen Orchesterproduktionen wirkte sie mit und ist auch im Bereich der Kammermusik vielfältig tätig. Seit vielen Jahren ist sie Lehrerin an der Musikschule Lustenau.

Gemeindereporter: Manfred Schallert

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen