AA

Harder Tourismus startete in neue Ära

Carmen Oberhauser konnte im "Hotel am See" die ersten Gäste begrüßen.
Carmen Oberhauser konnte im "Hotel am See" die ersten Gäste begrüßen. ©stp

100-Betten-Hotel am See konnte die ersten Gäste begrüßen. -  Aufatmen im “Käthr”.
Für den Harder Tourismus, der bisher nur mit einem recht bescheidenen Bettenangebot aufwarten konnte, begann am Wochenende eine neue Ära: Im 4-Stern-Hotel am See konnte Gastgeberin Carmen Oberhauser die ersten Gäste begrüßen. “Wir fangen jetzt einmal Schritt für Schritt an, wenn der Betrieb dann richtig angelaufen ist, findet am 1. Juni die offizielle Eröffnung statt.”
Gut Ding braucht Weile
Von einem Hotel am See hat Hard schon seit vielen Jahren geträumt, ein früheres Projekt wurde in den 90er Jahren per Volksabstimmung verhindert, doch jetzt hat sich das Sprichwort wonach gut Ding Weile braucht bewahrheitet: das “Hotel am See” mit seinen 50 Zimmern/100 Betten hat alle Voraussetzungen zu einem Tophotel der Region.
Neben allen Standards für ein 4-Sterne-Haus bietet das “Hotel am See” als besonderes Highlight das Toprestaurant “Käth?r”, das mit dem Hotel nicht nur personell durch Herbert Lässer verknüpft ist, sondern auch räumlich durch einen gemeinsamen Gastgarten. Bekanntlich hat die Firma Alpla vor einigen Jahren das “Käth?r” erworben und als Gourmetlokal wiederbelebt und jetzt die Spitzengastronomie durch ein Tophotel “ergänzt”.
Stichwort “Käth?r”: für Gastronom Herbert Lässer ist die Inbetriebnahme des Hotels ein Grund zum “tief durchatmen”, denn “in den vergangenen Monaten waren die Behinderungen durch die Bauarbeiten an der Grenze und es ist mir ein Bedürfnis, mich bei den vielen Stammgästen, die dem “Käthr” in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten haben, zu bedanken. Das Hotel ist für mich und mein Team Herausforderung und Ansporn.” VN-STP

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Harder Tourismus startete in neue Ära
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen