Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hard will 60 Minuten "Gas" geben

Die Harder Handballer wollen heute ab 20.15 Uhr nichts anbrennen lassen und das Finalticket lösen.

„Mit dem 36:33-Auswärtssieg haben wir den Grundstein für den Finaleinzug gemacht. Doch wir dürfen die Sache nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es wäre eine riesengroße Enttäuschung, würden wir uns noch die Butter vom Brot nehmen lassen”, betont Hard-Manager Hansjörg Füssinger vor dem Rückspiel (20.15 Uhr) gegen Innsbruck.

Die „Roten Teufel” vom Bodensee haben zwar ein Bein in der Finaltüre, doch offen ist sie auch für Kapitän Thomas Huemer noch nicht. „Wir haben es selbst verabsäumt, uns eine bessere Ausgangssituation zu verschaffen. Wir sind zehn Minuten vor Ende mit sieben Toren vorne gelegen, ehe individuelle Fehler den Tirolern eine Resultatskosmetik erlaubte.” Deshalb erhoffen sich die Harder auch die Unterstützung der Fans. Füssinger: „Wir haben die gesamte Saison auf die Finalteilnahme ausgerichtet. Heute dürfen wir aber nicht an ein mögliches Finale gegen Bregenz denken, sondern müssen uns 60 Minuten voll und ganz auf Innsbruck konzentrieren. Erst danach ist Träumen wieder erlaubt”.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Hard will 60 Minuten "Gas" geben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen