AA

Handy mit Iris-Erkennung

Iris-Passport: Display-Entsperrung per Augenkontakt.
Iris-Passport: Display-Entsperrung per Augenkontakt. ©Reuters/ Screenshot
In Japan kommt das erste Telefon auf den Markt, das per Augenkontakt entsperrt werden kann.

Das Handy per Auge entsperren – das soll zum Ende des Monats in Japan möglich sein, wenn der größte Mobilfunkanbieter des Landes ein entsprechendes Telefon anbietet. Das Modell des japanischen Herstellers Fujitsu soll über einen sogenannten „Iris-Passport” verfügen, der es dem Nutzer ermöglicht, mit einem Blick auf das Display das Handy zu entsperren.

Solange es nicht zu hell ist, soll das System nach Herstellerangaben schnell und verlässlich funktionieren. Für dunkle Situationen nutzt das Telefon Infrarotlicht zur Iris-Erkennung. Träger gefärbter Kontaktlinsen können das System jedoch nicht nutzen. (Reuters)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Handy mit Iris-Erkennung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen