AA

Handy ins Wasser gefallen? So könnt ihr es retten

Wasser und Smartphones vertragen sich nicht - Im Notfall kann die richtige "Erste Hilfe" dem Telefon das elektronische Leben retten.
Wasser und Smartphones vertragen sich nicht - Im Notfall kann die richtige "Erste Hilfe" dem Telefon das elektronische Leben retten. ©AP
Wenn ihr diese Tipps kennt, werdet ihr nicht mehr in Panik verfallen, wenn euer Handy eine unfreiwillige Dusche abbekommt.

Einmal nicht aufgepasst und schon schwimmt das Handy: Ein Wasserschaden ist für ein modernes Smartphone oft ein Totalschaden.

Wir verraten, wie ihr euer Telefon doch noch retten können.

Tipp 1

Das Handy sofort ausschalten. So unterbricht man gleich die Stromversorgung und dämmt den Schaden ein. Denn so ist der Akku und andere wichtige Bauteile geschützt.

Tipp 2

Von außen trocknen. Logisch, oder? Das Handy so schnell wie möglich abtrocknen. Die Hülle gleich abziehen, wenn ihr eine am Handy habt. Wenn möglich, am besten die Sim-Karte herausziehen.

Tipp 3

So, jetzt müsst ihr das Handy von innen trocknen. Was ihr auf keinen Fall machen solltet: Es mit einem Föhn trocknen, auf die Heizung legen oder in den Backofen schieben. Legen Sie es lieber in eine Schüssel voll mit Reis. Was aber noch besser ist: Silica-Gel. Alternativ geht auch Katzenstreu.

Tipp 4

Warten. Man braucht Geduld. Die Trocknung braucht ihre Zeit. Im Schnitt 24 bis 48 Stunden.

Tipp 5

Das Handy erst nach mindestens 24 Stunden einschalten und probieren, ob es geht. Wenn es normal funktioniert, dann ist der Vorgang geglückt!

(GLOMEX/VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Handy ins Wasser gefallen? So könnt ihr es retten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen