Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handballtalente schnuppern Teamluft

Nadja Ströhle ist aktuelle Nationalspielerin.
Nadja Ströhle ist aktuelle Nationalspielerin. ©Thomas Knobel

Feldkirch. Die beiden BW-Nachwuchsspielerinnen Nadja Ströhle und Burcu Keskin haben ihre sportlichen Ziele realisiert. Mit konstant guten Leistungen haben sie den Sprung in das österreichische Jugendnationalteam geschafft. Das Jugendnationalteam der Frauen (Jahrgang 1994 und jünger) wurde heuer neu zusammengesetzt. Der ehemalige Bregenzer Roman Filz hat als Nationaltrainer bei intensiven Sichtungen in ganz Österreich den endgültigen Kader mit 20 Handballtalenten erstellt. Darunter auch die zwei Feldkircher Youngsters Nadja Ströhle und Burcu Keskin.
Nach dem ersten gemeinsamen Trainingslager waren die beiden Feldkircherinnen von ihrem neuen Teamtrainer begeistert. “Das Training war ziemlich streng. Aber der Trainer hat uns toll motiviert” zeigte sich Nadja Ströhle mit dem Verlauf der ersten Teameinberufung sehr zufrieden. Leider hat sich bei diesem Trainingslager Burcu Keskin leicht verletzt. So konnte sie nicht zum ersten Turnier der neuformierten Nationalmannschaft zum Sparkassen Ladies Cup in Schmelz, Deutschland, mitfahren, wo die ersten Länderspiele auf dem Programm standen. Und da feierte Nadja Ströhle bereits im ersten Spiel der Turniers einen grandiosen Einstand: Mit fünf Treffern war sie beste Torschützin des österreichischen Teams. Nadja Ströhle spielt bereits in der Stammformation des HC MGT BW Feldkirch, war zudem auch schon im Sommer mit dem Nationalteam der Juniorinnen als jüngste Spielerin beim größten Turnier Eruropas in Schweden mit dabei.

Am Samstag, den 11. September 2010, können alle handballbegeisterten Jugendlichen von 10.00 bis 12.00 Uhr bei einem Schnuppertraining in der Reichenfeldhalle mitmachen.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Handballtalente schnuppern Teamluft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen