Handball: Sieg und Niederlage für Ländle-Teams

Bregenz und Krems lieferten sich zum Auftakt der Bonusrunde einen harten Kampf.
Bregenz und Krems lieferten sich zum Auftakt der Bonusrunde einen harten Kampf. ©GEPA
Der HC Hard feierte zum Start der Bonusrunde nach hartem Kampf einen Last-Minute-Erfolg (22:21) bei WestWien. Nicht ganz nach Wunsch lief es für Bregenz Handball, das sich Krems knapp mit 23:22 geschlagen geben musste.

Mit den Duellen WestWien – HC Hard sowie UHK Krems – Bregenz Handball ging heute die zweite Saisonhälfte in der Handball-Liga Austria weiter. Nach der 41-tägigen Liga-Pause, in der die Handball-WM über die Bühne ging, geht es nach der Punkteteilung nun in die entscheidende Phase der Saison.

Hard kämpft sich zum Sieg

Die Harder mussten beim Gastspiel in Wien auf Dominik Schmid verzichten, der sich bei der Weltmeisterschaft in Dänemark schwer verletzte und langfristig ausfallen wird. Bei den Wienern stand heute erstmals der neue Trainer Roland Marouschek an der Linie. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Wiener dann immer mehr das Kommando und zogen Punkt für Punkt davon. Nachdem der Rückstand der Harder zwischenzeitlich sogar vier Punkte betrug, stand es zur Pause 10:7.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Wiener das bessere Team und bauten den Vorsprung beim Stand von 16:9 sogar auf sieben Punkte aus. Die Harder gaben aber noch nicht auf und kamen durch einen 4:0-Lauf wieder bis auf zwei Treffer heran. In der der Schlussphase gelang sogar das 21:21. Doch das war noch nicht alles – praktisch mit dem Schlusspfiff gelang sogar noch der späte Siegtreffer. Somit starteten die Harder nach einem harten Kampf am Ende doch noch erfolgreich in die Bonusrunde.

Bregenzer Einsatz blieb unbelohnt

Bregenz ging als Außenseiter in das Duell bei Grunddurchgangs-Sieger Krems, hielt aber in der ersten Halbzeit sehr gut mit. Die Führung wechselte immer wieder hin und her, wobei die Kremser zwischenzeitlich mit zwei Treffern in Front lagen. Am Ende wurde beim Stand von 11:10 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit erwischte Krems den besseren Start und zog rasch auf drei bzw. später vier Treffer davon. Mit dem 21:17 für Krems schien die Partie in der Schlussphase schon entschieden. Doch die Bregenzer kämpften sich mit einem 3:0-Lauf wieder auf 22:21 heran. Schlussendlich hatten die Kremser aber das bessere Ende für sich und feierten einen 23:22-Sieg. Die Bregenzer zeigten aber eine vor allem kämpferisch starke Leistung, auf welcher für die nächsten Spiele aufgebaut werden kann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Handball: Sieg und Niederlage für Ländle-Teams
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen