Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handball: Niederlage für Herren

Österreichs Handball-Männerteam hat die zweite Partie in der EM-Qualifikation in Emmen gegen die Niederlande hauchdünn mit 26:27 (14:17) verloren. In den letzten beiden Minuten platzte der Traum vom zweiten Sieg.

Die Gastgeber machten in dieser Zeit ausgehend von einem Zweipunkterückstand noch den Sieg perfekt.

Vor 2.000 Zuschauern waren die Niederländer von Beginn an darauf bedacht Revanche für die am Donnerstag erlittene 31:37-Niederlage in Innsbruck zu nehmen. Die Truppe von Rainer Osmann lief von Anfang an einem Rückstand nach und ging mit einem 14:17-Zwischenstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich die ÖHB-Auswahl, angeführt von Topscorer Konrad Wilczynski (7 Tore), aber vorerst stark verbessert.

Bis zweieinhalb Minuten vor Spielende hielten die Österreicher in der Arena in Emmen einen Zweipunktevorsprung. Danach gelang den Niederländern doch noch die Wende und ein schmeichelhafter 27:26-Erfolg. „Das Auswärtsspiel, technische Fehler und die jungen unerfahrenen Spieler“, nannte ÖHB-Teammanager Christoph Hogl die Gründe für die Niederlage.

Da die Österreicher mit vier Punkten in der Tasche zum nächsten schweren Auswärtsspiel nach Montenegro (Mittwoch, 17:30) reisen wollten, herrschte nach der Niederlage große Enttäuschung. „Aber wir haben zumindest das direkte Duell gegen die Niederlande gewonnen“, sah Hogl auch positive Aspekte. Bei Punktgleichheit am Ende der Gruppenphase würde nämlich das direkte Duell, und nicht das Torverhältnis, über den Aufstieg entscheiden.

Die ersten beiden Teams der jeweiligen Qualifikationsgruppen qualifizieren sich für die Playoff-Spiele Mitte Juni, in denen die restlichen neun Teilnehmer der EM 2008 in Norwegen ermittelt werden. Nach zwei Spielen liegt die ÖHB-Auswahl auf Playoff-Kurs. Da Montenegro gegen Finnland zweimal erfolgreich blieb, liegen die Österreicher punktgleich mit den Niederlanden auf Platz zwei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Handball: Niederlage für Herren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen