AA

Handball-EM 2020: Dornbirn als möglicher Austragungsort

Dornbirn, Wien - Die Bewerbung des Österreichischen Handball-Bundes (ÖHB) um die Austragung der Männer-EM 2020 ist vom Kontinentalverband (EHF) offiziell bestätigt worden. Das ÖHB-Konzept sieht insgesamt fünf Spielorte vor: Neben Wien, Graz, Innsbruck und Wiener Neustadt ist auch Dornbirn vorgesehen.

Die Konkurrenten sind Norwegen und Schweden, die sich aber auch gemeinsam und alleine für die EM 2018 bemühen. Die Entscheidung über die Vergabe der Titelkämpfe fällt im September 2014.

Österreich fehlt Finalhalle

Zur erfolgreichen ÖHB-Bewerbung fehle allerdings noch die Finalhalle, hier bestehe Handlungsbedarf, betonte ÖHB-Präsident Gerhard Hofbauer am Mittwoch. Bei der EM 2010 war das Finale in der Wiener Stadthalle gespielt worden, die nach aktuellen EHF-Anforderungen jedoch zu klein ist.

Aktuell 16 Mannschaften bei EM

Das ÖHB-Konzept für 2020 sieht fünf Spielorte vor. Neben Wien, Graz, Innsbruck und Wiener Neustadt ist auch Dornbirn vorgesehen. In Graz sind mit der Messe- und der Schwarzlsee-Halle zwei Spielstätten im Gespräch. Die endgültige Festlegung auf die Austragungsorte soll im Abstimmung mit der EHF im nächsten halben Jahr erfolgen. Aktuell treten bei Europameisterschaften 16 Mannschaften an, bis 2020 ist allerdings eine Aufstockung auf 24 möglich. (APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Handball-EM 2020: Dornbirn als möglicher Austragungsort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen