Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HAK-Bauarbeiten liegen im Zeitplan

Die Arbeiten laufen aktuell weiter auf Hochtouren. In rund zwei Jahren sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.
Die Arbeiten laufen aktuell weiter auf Hochtouren. In rund zwei Jahren sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. ©Laurence Feider
Die HAK/HAS wird durch Zubau und Aufstockung erweitert und saniert.

Lustenau. (lcf) Noch vor den Sommerferien wurde mit den Bauarbeiten an der HAK/HAS Lustenau gestartet. In rund zwei Jahren soll die in die Jahre gekommene Schule nach umfassenden Sanierungs- und Neubauarbeiten in ganz neuem Glanz erscheinen. Konkret wird das Bestandsgebäude nach den Plänen des Schweizer Architekten Alex Herter um einen dreigeschoßigen Zubau und eine Aufstockung des Südtrakts erweitert. Vor Kurzem konnte der Rohbau abgeschlossen werden, als nächstes werden die Fenster eingesetzt, bevor mit dem Innenausbau gestartet wird. Bis Ende Februar sollen die Neubauarbeiten abgeschlossen sein, dass im März die Möblierung und der Bezug der neuen Räume erfolgen kann. Zeitgleich wird mit der Sanierung des Bestandsgebäudes gestartet.

In mehreren Etappen werden unter anderem der Lehrer- und Verwaltungsbereich vergrößert und adaptiert. Infolge einer Raumumverteilung werden eine neue Bibliothek sowie eine neue Küche eingerichtet. Die Aula wird vergrößert und neu gestaltet. „Mit gemütlichen Möbeln und neuen Freiräumen soll die Aufenthaltsqualität im Hinblick auf einen Ganztagesunterricht optimiert werden”, informiert Schuldirektor Hermann Begle. Im Rahmen einer thermischen Sanierung werden das Dach sowie die unterste Geschoßdecke neu gedämmt. Sämtliche Fenster wurden bereits heuer während den Sommerferien getauscht. Im Sommer 2014 wird eine weitere große Bauetappe mit dem für den barrierefreien Zugang erforderlichen Lifteinbau erfolgen. Außerdem wird die geplante Lichtkuppel über dem Stiegenhaus realisiert. Der Rohbau wird voraussichtlich bis zu Schulbeginn 2014 abgeschlossen sein, mit einem Abschluss des Innenausbaus rechnet man bis Weihnachten 2014. Nach Abschluss der Innensanie-rung wird im Frühjahr 2015 mit der Sanierung des Turnhallentraktes begonnen. Der Turnsaal erhält weichere Wandbeläge, sogenannte Prallschutzwände. Im Duschbereich werden sämtliche Oberflächen erneuert. Die Lüftungsanlage wird im Hinblick auf eine bessere Luftqualität durch eine leistungsfähigere Anlage mit Wärmerückgewinnung ersetzt. Gleichzeitig wird die Neugestaltung der Außenbereiche durchgeführt. Die Pausenflächen werden neu gestaltet und durch weitere Aufenthaltsbereiche ergänzt.

Abschluss bis Herbst 2015

Nach Abschluss sämtlicher Arbeiten, voraussichtlich im Herbst 2015, steht der HAK/HAS ein modernes Schulgebäude zur Verfügung. Durch den Um- und Zubau werden keine neuen Klassen geschaffen – es wird bei 21 Stammklassen bleiben, denen stehen dann aber erweiterte Räume zur Verfügung, die zukünftigen pädagogischen Anforderungen gerecht werden. Neu zur Verfügung stehen werden neben dem neuen Betriebswirtschaftlichen Zentrum ein EDV-Raum sowie zwei Sonderunterrichts- und zwei Gruppenräume. Auch die technische Ausstattung wird auf den neuesten Stand gebracht. Bereits jetzt wurden die ersten interaktiven Tafeln in Betrieb genommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • HAK-Bauarbeiten liegen im Zeitplan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen