AA

Hafengebühren in Vorarlberg: Das kostet der Platz für eine Gondel Hard, Höchst ...

Die Hafengebühren in Hard werden ab 2018 erheblich teurer.
Die Hafengebühren in Hard werden ab 2018 erheblich teurer. ©VOL.AT/Schneider
Die Hafengebühren in Hard werden ab 2018 deutlich teurer. Das haben die Mitglieder der Harder Gemeindevertretung bei ihrer Sitzung am 17. November entschieden. 21 Mitglieder sprachen sich für eine Erhöhung aus. Das Geld fließt in die Sanierung des Hafens.
Hafen Hard

Die erste Hälfte der Erhöhung wird bereits ab 2017 berechnet, ab 2018 müssen Bootsbesitzer dann die komplette Steigerung bezahlen. Der Betrag hängt dabei von der Breite des Bootes ab: Je mehr Wasserfläche benötigt wird, desto teurer wird die Gebühr.

Mehr als doppelt so teuer

Das bedeutet, ein Motorboot mit 1oo PS und mit einer Breite von bis zu 2,50 Meter, kostete den Besitzer bisher 336 Euro pro Jahr. Ab dem 01.01.2018 belaufen sich die Gebühren inklusive Mehrwertsteuer auf 804 Euro. Das ist eine Erhöhung um mehr als das Doppelte. Besitzer von Gondeln und kleineren Segelbooten müssen nicht ganz so tief in die Tasche greifen: Sie bezahlen künftig 180 Euro statt 100 Euro.

Kritik gegenüber Erhöhung

anton-weber-hard
anton-weber-hard
Dr. Anton Weber von der Harder Liste und Obmann des Harder Motorboot- und Segelclubs, äußert starke Kritik an der geplanten Erhöhung, berichtet die VN-Heimat. Seiner Meinung nach, würden die Hafengebühren wesentlich mehr Geld einbringen als die Erhaltung der Häfen kostet. Aus Protest habe die Fraktion die Mitarbeit im Hafenausschuss eingestellt.

Geld für Sanierung des Hafens

In den kommenden Jahren würden teure Sanierungen von Dorfbach- und Sporthafen anstehen, wofür das Geld gebraucht werde, so Finanzreferent Franz Bereuter gegenüber der Heimat. Die Ausgaben seien zudem deutlich höher als die Einnahmen. Bürgermeister Harald Köhlmeier erklärte, dass in diesem Jahr bereits 100.000 Euro an Sanierungskosten für den Hafen freigegeben worden seien.

Hafengebühren in anderen Gemeinden teurer

Gerald Kleiner, Mitglied des zuständigen Ufer- und Hafenausschusses, wies gegenüber der VN Heimat darauf hin, dass die Hafengebühren in anderen Vorarlberger Gemeinden zum Teil um das Dreifache höher seien. Beispielsweise müssen Gondelbesitzer in Höchst 520 Euro und in Lochau 690 Euro bezahlen. Im Bregenzer Hafen würden kaum Gondeln liegen, so Robert Pockenauer, vom Amt der Landeshauptstadt Bregenz. Das Hauptaugenmerk würde hier im Bereich der Sport- und Freizeitschifffahrt liegen. Die Liegeplatzgebühren würden auch hier von der Größe des Bootes abhängen Für ein kleineres Motorboot beträgt diese im Sporthafen in Bregenz 540 Euro im Jahr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • Hafengebühren in Vorarlberg: Das kostet der Platz für eine Gondel Hard, Höchst ...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen