Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Gut Ding braucht Weile“

Bau Zapfig Living
Bau Zapfig Living ©Doris Burtscher
Unter „Zapfig Living“ wirbt Bauherr Sepp Heuberger für Ferienimmobilie, Fitnessstudio, Sauna und Tages Café am Arlberg.

Eine große Baugrube und herausragende Betonwände zeigen ein großes Projekt in Wald a. A. an. Bauherr Sepp Heuberger verwirklicht hier sein zehn Jahre dauerndes Projekt. Neben 15 modernen Wohneinheiten beherbergt das Zapfig-Living-Gebäude ein Fitnessstudio inklusive Sauna und ein gemütliches Cafe, welches einen Treffpunkt für Einheimische, Feriengäste und Eigentümer darstellen soll. Das bereits gebaute Untergeschoss verfügt über Autoabstellplätze, Fahrradwerkstatt, Skiwerkstatt, Storage und Lager. Im Erdgeschoss befindet sich das Fitnessstudio mit Sauna, welches von Gästen und Einheimischen benützt werden kann. Das Studio selbst umfasst fast 400 Quadratmeter.

Treffpunkt für Einheimische und Gäste

Daneben finden auch Tages Café, Verwaltung, Store und die „Automateninsel“ im Erdgeschoss Platz. „Das Erdgeschoss ist mein Herzstück und wird von uns ganzjährig betrieben“, so Sepp Heuberger. Im ersten und zweiten Obergeschoss werden die Appartements zum Vermieten situiert. Bei diesen Räumlichkeiten haben bis zu acht Betten pro Appartement Platz. Im dritten Obergeschoss werden Ferienwohnungen zum Verkauf gebaut. Bis zum Jahresende soll der Baukörper soweit fertiggestellt sein, dass das Gebäude rundum dicht ist. „So können wir im Jänner mit dem Innenausbau beginnen“, erklärt der Bauherr.

Eröffnung in einem Jahr

Das Gebäude wird zudem mit einer Photovoltaikanlage und Solar, sowie einem Zutrittssystem und Aufzugsanlage ausgestattet. Das 10-Millionen-Projekt beschäftigt Sepp Heuberger schon viele Jahre. „Vor zehn Jahren hatte ich schon die Idee, so etwas im Klostertal zu verwirklichen. Viele komplizierte Behördengänge haben die Sache nicht einfach gemacht. Jetzt freue ich mich, wenn das Projekt im September 2021 abgeschlossen werden kann und wir ca. Mitte November Zapfig Living offiziell eröffnen können“, so Heuberger abschließend. Nähere Informationen über das Projekt in Wald a. A. unter www.zapfig-living.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dalaas
  • „Gut Ding braucht Weile“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen