Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Guat alt werda im Muntafu“

©Caritas Vorarlberg
Das Projekt „Guat alt werda im Muntafu“ startet mit einem Vortrag am Freitag, 8. November, um 19 Uhr in der Volksschule Tschagguns. Norbert Schnetzer referiert zum Thema „Der Umgang mit dem großen Vergessen, heiter bis bewölkt“.

„Guat alt werda im Muntafu“ so heißt ein neues Angebot, das die PfarrCaritas gemeinsam mit dem gesunden Lebensraum Tschaggguns im Montafon umsetzt. „Tipps, was im Alter der Gesundheit gut tut, gibt es viele: Nicht  Rauchen, Bewegung, gesunde Ernährung und vieles mehr“, erläutert Eva Corn von der PfarrCaritas. „Gut alt zu werden ist nicht einfach, es braucht eine Auseinandersetzung auf allen Ebenen: sowohl körperlich als auch geistig und emotional.“ 

Als Auftakt dazu findet ein Vortrag mit Norbert Schnetzer zum Thema „Der Umgang mit dem großen Vergessen, heiter bis bewölkt“ am Freitag, 8. November, um 19 Uhr in der Volksschule Tschagguns statt. Norbert Schnetzer ist psychiatrischer Gesundheit- und Krankenpfleger und Vorsitzender der Aktion Demenz.

„Guat alt werda im Muntafu“ ist Teil des Projektes LE.NA der PfarrCaritas, das im Rahmen der Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!“ des Fonds Gesundes Österreich durchgeführt wird. Denn eine gute Nachbarschaft tut auch der Gesundheit gut. Ältere Menschen profitieren von Nachbarschaftsnetzwerken besonders. Mehr Informationen auf www.gesunde-nachbarschaft.at.

„Guat alt werda im Muntafu“
Vortrag von Norbert Schnetzer
„Der Umgang mit dem großen Vergessen, heiter bis bewölkt“
Wann: Freitag, 8. November, 19 Uhr
Wo: Volksschule Tschagguns, Turnsaal
Eintritt: Freiwillige Spenden
Kontakt: Eva Corn, PfarrCaritas, M 0676 88420 4011

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Guat alt werda im Muntafu“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen