Guardiola fand nach Barca-Out gegen Chelsea "keine Fehler"

Messi-Fehlschüsse besiegelten CL-Out des FC Barcelona.
Messi-Fehlschüsse besiegelten CL-Out des FC Barcelona. ©AP
"Ich schaue und finde nichts, was wir falsch gemacht haben". Eine erste Fehleranalyse nach dem Out von Titelverteidiger FC Barcelona in der Fußball-Champions-League durch Coach Josep Guardiola brachte kein Ergebnis.
Chelsea im Champions-League-Finale
Chelsea nach 2:2 im CL-Finale

“Man muss sich immer einen Vorwurf machen, wenn man ein Finale nicht erreicht hat”, erklärte Guardiola laut der Sportzeitung “As” (Internet-Ausgabe) am späten Dienstagabend nach dem 2:2-Remis im Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea, das die Engländer ins Finale am 19. Mai in München hievte. “Wir haben in den entscheidenden Momenten nicht getroffen und das ist in solchen Spielen entscheidend. Ich weiß nicht, wie viele Chancen wir ausgelassen haben. Jetzt müssen wir Kraft schöpfen und schon an das kommende Jahr denken. Chelsea hat extrem defensiv gespielt, war aber in den Kontern brandgefährlich. Jetzt muss man ihnen gratulieren”, erklärte der enttäuschte Trainer der Katalanen.

Zweimal gegen Barcelona gewonnen

Chelsea-Coach Roberto Di Matteo lobte seine Spieler naturgemäß über den grünen Klee: “Das war heute ein unglaubliches Match, die Spieler haben alles gegeben. Die Tatsache, dass wir zweimal nicht gegen Barcelona verloren haben, zeigt, dass wir zurecht im Finale stehen. Barca bleibt für mich aber die beste Mannschaft der Welt, sie sind beeindruckend.” Chelsea hatte das Hinspiel vor einer Woche mit 1:0 gewonnen.

Der Finalgegner wird am Mittwoch (20.45 Uhr/live ORF eins) zwischen Real Madrid und dem FC Bayern München mit dem Österreicher David Alaba ermittelt. Die Deutschen gehen mit einem 2:1-Vorsprung in das Auswärtsspiel.

Meinungen zu den Messi-Fehlschüssen

Fernando Torres (Chelsea-Torschütze): “Barcelona ist die beste Mannschaft der Welt, aber im Fußball gewinnen nicht immer die Besten. So ist der Fußball. Wenn wir versucht hätten mitzuspielen, dann hätte es nicht geklappt. Wir waren eigentlich schon tot, haben aber durch Ramires unsere einzige Chance genützt.”

Didier Drogba (Chelsea-Spieler): “Viele sagen, es war eine schwierige Saison für uns. Aber wir stehen in den Endspielen des FA-Cups und der Champions League. Sehr viele würden wohl gerne mit uns tauschen. Im Finale fehlen uns die gesperrten Terry, Ramires und Ivanovic, das ist natürlich ein Nachteil. Aber ich möchte diesen Pokal unbedingt gewinnen.” APA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Guardiola fand nach Barca-Out gegen Chelsea "keine Fehler"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen