Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Götzis schließt Investitionen in Trinkwasserversorgung mit Festtag ab

Götzis -  Mit einem Festtag schließt die Marktgemeinde Götzis die jahrelangen Bauarbeiten bei der Trink- und Löschwasserversorgung im Gemeindegebiet ab.

 „Wasser schauen – Wasser wandern – Wasser Fest” lautet das Motto des Tages, zu dem die Bevölkerung am Samstag, den 14. Mai von 9 bis 17 Uhr eingeladen ist.

Zu einem Tag „Erlebnis Wasser” lädt Götzis am Samstag, den 14. Mai ein. Anlass ist der Abschluss der umfangreichen Bauarbeiten im Bereich der Trink- und Löschwasserversorgung der Marktgemeinde. „Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir ausreichend Trinkwasser in bester Qualität haben. Es ist in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass es flächendeckend und versorgungssicher unseren Bürgerinnen und Bürgern zu Verfügung steht”, sagt Bürgermeister Werner Huber.

Insgesamt 6,8 Millionen Euro hat die Marktgemeinde mit Unterstützung von Bund und Land in den vergangenen 15 Jahren in die Erneuerung und Erweiterung der Wassergewinnung, der Wasserspeicherung und des Versorgungsnetzes investiert. „Die Investitionen sind in diesem Bereich natürlich nie abgeschlossen”, erläutert Huber. Um auch für die nächsten Generationen die Wasserversorgung zu sichern, seien einerseits Verhandlungen für die Einrichtung der Wasserschutzgebiete im Gange und andererseits auch laufend Instandhaltungsarbeiten am Versorgungsnetz geplant.

Vielfältiges Programm

„Erlebnis Wasser” lädt ein, das kühle Nass in vielfältigster Form zu erleben: vom revitalisierten Pumpwerk im Mösle bis zum neu errichteten Kraftwerk in den Hochbehältern Unterer Berg und Bulitta, von der ältesten gefassten Quelle in der Örfla bis zur Technik für die Aufbereitung des Wassers für das Schwimmbad Riebe.

Dass Wasser aber auch abseits der modernen Technik Vergnügen bereiten kann, zeigt eine geführte Wasserwanderung, die Wassertrete in Arbogast oder das Wasserhaus, in dem die Besucher zur Ruhe kommen können. Für die kleinen Gäste ist beim Feuerwehrhaus die Kübelspritze und ein 33-Meter-Steiger in Aktion.

Zudem erfahren Interessierte Wissenswertes über unser Trinkwasser und erhalten Tipps, wie dieser kostbare Schatz unserer Natur verantwortungsbewusst genutzt werden kann. Das und detaillierte Informationen zum Programm gibt es ab 9 Uhr beim Feuerwehrhaus.

Investitionen in Qualität und Versorgungssicherheit

Im Jahr 2002 hat die Marktgemeinde Götzis gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Passer & Partner in Götzis einen Masterplan für die Trink- und Löschwasserversorgung erarbeitet. Gemäß diesem wurden in den vergangenen zehn Jahren eine ganze Reihe von Instandhaltungsarbeiten und Erweiterungsprojekten umgesetzt.

So wurde der Grundwasserbrunnen im Mösle revitalisiert, die Stiegquellen wurden neu gefasst und in der Örfla wurden zusätzliche Quellen erschlossen. Ein neuer Hochbehälter am Spallen erweitert das Gesamtspeichervolumen um 300 Kubikmeter. „Dieses Projekt zeichnet sich insbesondere durch den Mehrfachnutzen aus: Der Behälter dient der Versorgung vom Ortsteil Meschach und kann durch die Verbindungsleitungen zwischen den Hochbehältern Spallen und Oberer Berg auch in andere Ortsteile von Götzis Wasser liefern”, erklärt der Wasserwerksleiter.

Die rund 11.000 Einwohnern der Marktgemeinde benötigten im vergangenen Jahr insgesamt 690 Millionen Liter Wasser, das ergibt einen Tagesverbrauch von durchschnittlich 1,9 Millionen Liter. Über 76 Kilometer Hauptleitungen und 45 Kilometer Anschlussleitungen wird die Versorgung sichergestellt.

Informative Broschüre

Zum Tag „Erlebnis Wasser” hat die Marktgemeinde Götzis eine umfangreiche Broschüre herausgebracht. Informativ aufbereitet wurden Themen wie die Geschichte des Wassers in Götzis, die mit den Investitionen erreichten Meilensteine in der Wasserversorgung, den Einsatz des Wasserwerkes für die Versorgungssicherheit oder Tipps, wie man Trinkwasser bewusst und effizient nutzen kann.

Infos: www.goetzis.at

Factbox

Erlebnis Wasser – 14. Mai 2011, 9 bis 17 Uhr

  • Feuerwehrhaus Götzis: Festplatz, Informationen zum Tag des Wassers und zum Trinkwasser
  • geführte Wasserwanderungen
  • Kinderprogramm beim Feuerwehrhaus: Kübelspritze und 33-Meter-Steiger
  • Besichtigungsstationen:
    – Pumpwerk Mösle: Wassergewinnung aus Grundwasser
    – Hochbehälter Bulitta: Blick in die Wasserkammer, Besichtigung UV-Anlage
    – Hochbehälter Oberer Berg: Hochdruckpumpwerk
    – Örflaquellen: älteste gefasste Quelle
    – Stiegquellen: neue Quellsammelstube
    – Schwimmbad Riebe: Wasseraufbereitung für das nasse Vergnügen
    – Wassertrete: Wasser als Heilmittel
    – Wasserhaus: Ruhe finden im „Wasserpavillon”
  • gratis Shuttle-Bus zu den Stationen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Götzis schließt Investitionen in Trinkwasserversorgung mit Festtag ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen