AA

Grüne nominieren Zadra als Rauch-Nachfolger

Daniel Zadra in der Landtagssitzung vom 6. Oktober 2021.
Daniel Zadra in der Landtagssitzung vom 6. Oktober 2021. ©VOL.AT/Hartinger
Der Landesvorstand der Vorarlberger Grünen hat am Samstagvormittag in einer Videokonferenz in einem einstimmigen Beschluss den bisherigen Klubobmann Daniel Zadra als Umwelt- und Mobilitätslandesrat und damit als Nachfolger für den designierten Sozial- und Gesundheitsminister Johannes Rauch nominiert.
Johannes Rauch wird Minister

Teilweise geregelt wurde auch das Sesselrücken durch den Aufstieg des 37-jährigen Juristen und Politwissenschafters.

"Ich freue mich sehr über das große Vertrauen, das der Landesvorstand mir entgegengebracht hat", erklärte Zadra nach der Sitzung. "Der Invasionskrieg Putins in der Ukraine macht unmissverständlich klar, dass wir sofort raus aus Öl und Gas müssen. Dies ist längst nicht mehr nur eine klimapolitische, sondern auch eine sicherheitspolitische Notwendigkeit. Ich freue mich mit den Aufgaben in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz, Abfallwirtschaft, Energie, öffentlicher Verkehr, E-Mobilität und Radverkehr sowie Digitalisierung ein Zukunftsressort zu übernehmen", so der designierte Landesrat.

Zadra ist seit 2014 Abgeordneter zum Vorarlberger Landtag und seit 2019 Obmann des Grünen Landtagsklubs. Von 2015 bis 2019 war er außerdem Mitglied der Gemeindevertretung in Lustenau. Seit Juni 2021 bildet Zadra gemeinsam mit Eva Hammerer die Doppelspitze der Grünen Landespartei.

"Als Politiker muss man mit dem Herzen dabei sein, um seine Ziele zu erreichen. Manchmal muss man dafür auf der grünen Wiese mit Plakaten mobil machen, manchmal am Verhandlungstisch die beste Lösung im Kompromiss suchen. Wichtig ist, dass man nie aus den Augen verliert, wofür man kämpft", betont Daniel Zadra, dass Politik nie Selbstzweck werden darf.

Angelobung am 9. März

Daniel Zadras Angelobung als Landesrat ist für die nächste Landtagssitzung am kommenden Mittwoch geplant. Die daraus resultierende Nachrückung im Landtag steht fest: Den frei werdenden Platz übernimmt die Lustenauer Gemeinderätin Christine Bösch-Vetter. Wer die Leitung des Landtagsklubs übernimmt, will die Fraktion am Montag beraten. Bis zur Sitzung des Landesvorstandes war davon ausgegangen worden, dass Eva Hammerer diese Funktion übernehmen wird.

(APA/VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grüne nominieren Zadra als Rauch-Nachfolger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen