AA

Grundsteinlegung für Wohn- und Geschäftshausanlage mit Passivhaus-Standard

Der Bregenzerwälder Passivhaus-Spezialist Morscher Bauprojekte realisiert im Mellauer Ortsteil In der Mellen 23 Wohnungen, ein Sportgeschäft und seinen neuen Firmensitz in drei Gebäuden.
Der Bregenzerwälder Passivhaus-Spezialist Morscher Bauprojekte realisiert im Mellauer Ortsteil In der Mellen 23 Wohnungen, ein Sportgeschäft und seinen neuen Firmensitz in drei Gebäuden. ©Morscher Bauprojekte
Morscher Bauprojekte und Wohnbauselbsthilfe Vorarlberg errichten 23 Wohnungen, Sportgeschäft und neuen Firmensitz

Mellau. Im Mellauer Ortsteil In der Mellen entstehen bis Sommer 2024 drei Gebäude mit 23 Wohnungen, einem Sportgeschäft und neuen Büroräumen für Bauträger Morscher Bauprojekte. Der Bregenzerwälder Passivhaus-Spezialist errichtet in Kooperation mit der Wohnbauselbsthilfe Vorarlberg (WS) einen Mix aus frei finanzierten Eigentumswohnungen und gemeinnützigen Miet- und Mietkaufwohnungen.

„Wir schaffen eine attraktive Wohnanlage mit höchsten energietechnischen Standards, hoher Aufenthaltsqualität und gesellschaftlichem Mehrwert“, freut sich Günter Morscher, Geschäftsführer des Mellauer Bauträgers Morscher Bauprojekte. Das auf Passivhaus-Bauweise spezialisierte Unternehmen realisiert in Zusammenarbeit mit der Wohnbauselbsthilfe Vorarlberg (WS) auf einem 3500 Quadratmeter großen Grundstück im nördlichen Mellauer Ortsteil In der Mellen drei Gebäude mit insgesamt 23 Wohnungen, einem Sportgeschäft und dem neuen Firmensitz des Bauträgers.

Fünf Wohnungen werden über ein Kooperationsmodell mit der Wohnbauselbsthilfe als gemeinnützige Miet- und Mietkaufwohnungen angeboten. Die Vergabe erfolgt über die Gemeinde Mellau. Mit rund 650 Quadratmeter Verkaufs- und Lagerfläche erhält Sport Broger eine zweite Filiale. Die 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen verfügen über Terrassen bzw. Loggien. Dazu kommt eine großzügige Grünanlage mit Kinderspielplatz. Das Büro HK Architekten, Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH zeichnet für die architektonische Gestaltung verantwortlich. Die Fertigstellung der ökologischen Wohn- und Geschäftshausanlage ist bis Sommer 2024 geplant.

Regionale Werkstoffe und Wertschöpfung

Beim Projekt in Mellau wird regionales Fichtenholz verwendet. „Wir arbeiten bewusst mit Partnern und Rohstoffen aus der näheren Umgebung und schaffen damit regionale Wertschöpfung, Wertschätzung und sparen Transporte“, ist Günter Morscher überzeugt. Dazu zählt auch die enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde Mellau und der gemeinnützigen Wohnbauselbsthilfe. „Das Projekt verbindet unterschiedliche Menschen, bietet leistbaren Wohnraum, öffnet Räume für Begegnungen und fördert so das gemeinschaftliche Zusammenleben“, freut sich Geschäftsführer Thomas Schöpf von der Wohnbauselbsthilfe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Grundsteinlegung für Wohn- und Geschäftshausanlage mit Passivhaus-Standard