AA

Grünes Licht für neue Nordtribüne

Die Altacher Arena bekommt auch eine neue Nordtribüne
Die Altacher Arena bekommt auch eine neue Nordtribüne ©Michael Mäser
SCRA erhält Baugenehmigung für neue Tribüne im Norden.

Altach. Um auch in der kommenden Saison an der höchsten österreichischen Spielklasse teilzunehmen, ist in der Cashpoint Arena ein überdachter Gästesektor ein zwingendes Lizenzkriterium für den SCR Altach. Vergangene Woche gab es nun grünes Licht für die neue Tribüne und die Arbeiten haben bereits begonnen.

Nordtribüne im Frühjahr nicht verfügbar

In der vergangenen Woche wurden bereits die ersten Vorarbeiten für den Baustart im April getroffen und so wurden bereits die mobilen Stehplatztribünen abgebaut. Während der Frühjahrssaison stehen die Nord Stehplätze nicht mehr zur Verfügung und der Gästesektor bleibt bis auf weiteres in nordwestlichen Teil der Arena. 

Finanzierung durch Land und Verein

Bereits im April ist der Baustart für die neue Nordtribüne eingeplant. „Die Südtribüne soll dabei von den Maßen her komplett gespiegelt werden. Der Unterschied ist lediglich, dass es sich um eine reine Stehplatztribüne handelt und einen Gästesektor für rund 600 Personen beinhaltet“, erklärt dazu SCRA Geschäftsführer Christoph Längle. Wie schon im Süden wird es auch beim neuen Bauwerk eine Eckverbauung geben. Die Kosten werden mit rund 2,5 Millionen Euro beziffert, wobei die Finanzierung durch das Land Vorarlberg und den Verein SCR Altach übernommen wird. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Grünes Licht für neue Nordtribüne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen