AA

Grüne: Mutig für Frastanz eintreten

Die Grünen Frastanz stellen 54 Kandidaten zur Gemeindevertretungswahl.
Die Grünen Frastanz stellen 54 Kandidaten zur Gemeindevertretungswahl. ©Henning Heilmann
54 Personen treten zur Wahl an - Gerlinde Wiederin als Bürgermeisterkandidatin
Grüne Frastanz präsentierten Wahlprogramm und Kandidaten

FRASTANZ Mit umfassendem Wahlprogramm und den meisten Kandidaten aller Listen treten die Frastanzer Grünen bei den Wahlen zur Gemeindevertretung an. 54 Personen stellen sich zur Wahl, dabei Gerlinde Wiederin als Bürgermeisterkandidatin. Die Kandidaten der oberen Listenplätze erläuterten ihre Schwerpunkte und Ideen für die Marktgemeinde auf einer Präsentation im „1er Hus“ der Gärtnerei Kopf.

Ortskern weiterentwickeln

Die Grünen begrüßen, dass sich das Frastanzer Zentrum zu einem attraktiven Ort der Begegnung entwickelt hat. Diesem Schritt sollen aber weitere folgen: Fürs Areal des früheren Walgaumarkts soll eine Neugestaltung initiiert und Mitsprache eingefordert werden. Auch fürs Areal Schmittengasse/Im Nislis/Auf Kasal will man sich einsetzen. Ziele sind leistbarer Wohnraum für junge Familien, aber auch betreute Wohnformen in der Nähe des Sozialzentrums. Auch die Idee eines Gesundheitszentrums wird verfolgt.

Sanfte Mobilität fördern

Der öffentliche Nahverkehr und Radwege sollen ausgebaut, der Bahnhof barrierefrei umgebaut und seine Attraktivität mit Car- & Bikesharing Angeboten gesteigert werden. Ebenso sollen mehr Fahrradabstellplätze und Radboxen am Bahnhof entstehen. In Fellengatter soll der Schleichwegverkehr über die Letze durch ein Nachmittagsfahrverbot weiter eingedämmt werden und eine moderne Bildungseinrichtung entstehen.

Naturjuwele im Ort erhalten

Zur Erhaltung der Naturvielfalt sollen Biotope wie das Frastanzer Ried, das Maria-Grüner-Ried und die Bazora, die wichtige Naherholungsfunktionen erfüllen, aktiv gepflegt werden. Ebenso werden Gemeinschaftsgärten, Begrünungen und eine Photovoltaik-Offensive angeregt. „Wir wollen unseren Kindern und Enkeln eine lebenswerte Zukunft hinterlassen“, fordert Bürgermeisterkandidatin Gerlinde Wiederin ein aktives Umweltmanagement.

Eine Reihe von Personen der ersten Listenplätze stellten sich direkt den Gästen vor, darunter neben Robert Schöch, Ronald Beller, Cathrin Müller und Abderrahim Kahkah auch einige neue Kandidaten. Mit Philipp Nasahl (Jg. 1996) tritt auf Listenplatz 3 heuer ein junger, engagierter Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger in Ausbildung an. Ebenso stellten sich Andrea Prestel, Adnan Kücük, Bruno Haiss, Dominik Madlener sowie Elisabeth und Stephan Konzett vor. In den Pausen sorgte das Quartett Quattro Formaggi mit Markus Brandtner aus Gampelün für die musikalische Umrahmung. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Grüne: Mutig für Frastanz eintreten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen