AA

Großes Schauturnen in Göfis

Auch die jüngsten Mitglieder verblüfften mit Saltos und waghalsigen Sprüngen am Sportplatz.
Auch die jüngsten Mitglieder verblüfften mit Saltos und waghalsigen Sprüngen am Sportplatz. ©Emir T. Uysal
Akrobatik pur auf der Sportanlage Hofen.
Schauturnen in Göfis (2018)

Göfis Zwei- und dreifache Saltos, „Yamashita“-Sprünge oder „Tsukahara“-Überschläge: Es gab kaum eine Übung, die vergangenes Wochenende auf dem Sportplatz Göfis-Hofen nicht zu sehen und bestaunen war.

37 Trainer und rund 350 aktive Mitglieder zählt die Turnerschaft Göfis. Großes Augenmerk wird auf den Nachwuchs gelegt. „Unsere Jungturner gehören zu den besten in ganz Österreich“, sagt Obmann Klaus Schmid stolz. In den letzten Jahren holten die Göfner Sportler immer wieder Stockerlplätze bei nationalen Bewerben. Deswegen ist das große Schauturnen in Göfis immer wieder Anlass, Erlerntes Familie, Freunden und Gästen aus der ganzen Region zu zeigen. Auch befreundete Vereine, wie der Novum Mäder und das Tanzhaus Hohenems, stellten ihr Können sowie die Vielfältigkeit des Turnsports im Geräte- und Mannschaftsturnen mit Show- und Akrobatikvorführungen unter Beweis. Neben den Showacts waren die Vergleichswettkämpfe ein Höhepunkt der Veranstaltung. Dieses Jahr traten die Turner aus Göfis gegen die Turnerschaften Klaus, Mäder und Rankweil an.

Mit den Einnahmen des heurigen Events wurden die „Puravida-Organisation“ in Brasilien unter der Leitung des Göfners Markus Breuß sowie ein regionales Hilfsprojekt unterstützt. ETU

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Göfis
  • Großes Schauturnen in Göfis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen