Keckeis feiert neues Firmengebäude

Armin Keckeis mit Lotte und Heribert Schöch aus Göfis
Armin Keckeis mit Lotte und Heribert Schöch aus Göfis ©Henning Heilmann
Keckeis Installationen in neuem Firmengebäude– 22jähriges Jubiläum gefeiert
Neues Firmengebäude von Keckeis Installationen feierlich eingeweiht

FRASTANZ Viel Grund zu feiern gibt es bei Keckeis Installationen in Frastanz: Das neue Firmengebäude an der Alten Landstraße und das 22-jährige Betriebsjubiläum nahmen Armin und Angelika Keckeis am Samstag als Anlass zu einer großen Feier mit hunderten Freunden, Wegbegleitern, Kunden und Geschäftspartnern im Festzelt. Lob und Dank Bürgermeister Walter Gohm betonte den hohen Stellenwert regionaler Betriebe am Wirtschaftsstandort Frastanz, die sich auch als krisenfest erwiesen hätten. Keckeis Installationen stelle immer wieder Lehrlinge ein und sichere damit die Fachkräfte von morgen.

Außerdem engagiere sich Keckeis vorbildlich für viele Frastanzer Vereine. Über den „schönen Neubau“ in der Alten Landstraße zeigte er sich äußerst erfreut. Markus Prünster, Vorstandsdirektor der Raiffeisenbank im Walgau, spannte in seiner Laudatio den Rahmen von frühzeitlichen Latrinen bis zu heutigen Sanitätsanlagen und nannte Keckeis einen „Handwerker in der Pole Position, dem er blind vertraue.“ Wirtschaftselite Mit dem Geschäftsführer der E-Werke Frastanz Rainer Hartmann, Kurt und Manfred Pichler von der Firma Müroll, Hermann Morscher von der Firma Simo, Klaus Malin von K10 Design und Fliesenleger Rudolf Gort weilten zahlreiche Geschäftsführer traditionsreicher Frastanzer Unternehmen unter Armin Keckeis geladenen Gästen.

Im Anschluss an die Eröffnungsworte erbat Seelsorger Mag. Gerold Reichart Gottes Schutz und Segen für das neu errichtete Firmengebäude. Wie im Gleichnis der Bibel komme auch in einem Unternehmen kein Glied ohne das andere aus und auch bei Keckeis Installationen werde Teamwork und Verantwortung ganz konkret gelebt.

Lokal engagiert Für die musikalische Unterhaltung der Eröffnungsfeier sorgte die Jungmusik Frastanz sowie die Übersaxner Bauernkapelle mit traditioneller böhmischer Volksmusik. Ein besonderes Anliegen ist Armin Keckeis seit langem die Unterstützung lokaler und regionaler Vereine. Daher nahmen am Eröffnungsfest des neuen Firmengebäudes auch der Obmann des Musikvereins Frastanz und Gemeinderat Johannes Decker sowie der Beirat des Wintersportvereins Fellengatter Harry Dohr teil.

Zum Dank für ihren Auftritt auf der Eröffnungsfeier spendierte Keckeis der Jungmusik Frastanz ein Saxophon, das Laura Tiefenthaler dankend entgegennahm. Den Gastmusikanten des Musikvereins Übersaxen wurde ein Flügelhorn überreicht, das Vizeobmann Martin Fritsch stellvertretend für seinen Verein dankend entgegennahm. Armin Keckeis betonte die zentrale Rolle seiner zuverlässigen Mitarbeiter am Erfolg. Derzeit beschäftigt Keckeis Installationen 15 Mitarbeiter inklusive vier Lehrlingen. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Keckeis feiert neues Firmengebäude
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen