Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Große Bühne für Kleinwasserkraft

Großes Interesse an der Wasserkraft im Kraftwerk Mühletorplatz.
Großes Interesse an der Wasserkraft im Kraftwerk Mühletorplatz. ©Henning Heilmann
Landesrat Christian Gantner und mehrere Schulklassen besichtigten das Kraftwerk Mühletorplatz
Tag der Kleinwasserkraft

FELDKIRCH Auf Initiative des Vereins Kleinwasserkraft Österreich findet in ganz Österreich der „Tag der Kleinwasserkraft“ statt. Auch heuer waren die Stadtwerke Feldkirch wieder daran beteiligt und zeigten, wie mit Wasserkraft nachhaltig Strom erzeugt wird.

Im Mühletorkraftwerk, das 1906 eröffnet wurde und somit die Geburtsstunde der Stadtwerke Feldkirch markiert, machten sich heuer am Tag der Kleinwasserkraft nicht nur Landesrat Christian Gantner, sondern auch viele weitere Interessierte einschließlich mehrerer Schulklassen ein Bild von der nachhaltigen Stromerzeugung.

Bunter nachhaltiger Event

Den ganzen Tag standen die Stadtwerke Feldkirch den Besuchern für Führungen, Auskünfte und weitere Informationen zur Verfügung. Köstlich mundete auch der frisch gebrühte Kaffee in verzehrbaren Bechern und das Eis der Eisdiele Kolibri. Im Rahmen eines Foto- und Malwettbewerbs gab es attraktive Preise zu gewinnen.

Einblick in die Wasserkraft

Vor Ort konnte ein faszinierender Einblick in sämtliche Turbinen, Maschinen und Steuergeräte gewonnen werden. Insgesamt erzeugen die Stadtwerke Feldkirch im Kraftwerk Mühletorplatz, einem Niederdruck-Laufwasserkraftwerk mit einer Fallhöhe von 7,5 Metern, im Jahr 13,2 Millionen kWh nachhaltigen Strom aus Wasserkraft. Faszinierend waren unter den Schülern auch die enormen Wassermassen der Ill.

Zuverlässig und nachhaltig

Stadtwerke-Geschäftsführer Manfred Trefalt und Dipl.-Ing. Hans-Jörg Mathis, Leiter des Bereichs Strom, zeigten sich erfreut über die zahlreichen Besucher am Tag der Kleinwasserkraft. Zugleich wurden 10 Jahre Energieautonomie Vorarlberg gefeiert. „Zehn Jahre Energieautonomie Vorarlberg ist ein Grund zu feiern. Jede und jeder kann im eigenen Wirkungsbereich vieles bewegen – beim E-vent am Tag der Kleinwasserkraft möchten wir das sichtbar machen”, erklärte LR Christian Gantner. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Große Bühne für Kleinwasserkraft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen