AA

Großeinsatz: Prominente Journalistin im Inntal vermisst

Große Suchaktion nach Journalistin bei Braunau.
Große Suchaktion nach Journalistin bei Braunau. ©APA/Symbolbild
Groß angelegte Suchaktion im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Österreich: Eine prominente österreichische Journalistin wird seit den Morgenstunden vermisst, gefunden wurde nur ihr Auto.

Seit den frühen Morgenstunden des Donnerstags wird eine bekannte österreichische Journalistin vermisst. Ihr Auto mit Stuttgarter Kennzeichen wurde nahe der deutschen Grenze gegenüber von Braunau gefunden, die Frau soll laut Medienberichten zuletzt mit ihrem Bruder telefoniert haben. Die Suchaktion konzentriert sich auf den Bereich rund um Braunau in Österreich, einschließlich des Flusses Inn, wo auch Boote zum Einsatz kommen. Die Journalistin soll Mitarbeiterin einer großen deutschen Tageszeitung sein.

Über 100 Helfer im Einsatz

Nach Informationen der "Passauer Neuen Presse" wurden die Rettungskräfte gegen 8.20 Uhr über das Verschwinden der Journalistin in Kenntnis gesetzt. An der Suche beteiligen sich Feuerwehren aus Braunau, Mining und St.-Peter am Hart auf österreichischer Seite sowie Einsatzkräfte aus Simbach, Kirchdorf, das Technische Hilfswerk und die Bayerische Wasserwacht aus Deutschland.

Die Einsatzteams, bestehend aus rund 100 Helfern, haben mittels Booten und einer Drohne den Inn systematisch abgesucht. Die Suche wurde gegen Mittag vorläufig erfolglos abgebrochen.

(Red.)

Selbsthilfe-Banner
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Großeinsatz: Prominente Journalistin im Inntal vermisst