Großes Interesse an aks Beschäftigungswerkstatt Ludesch

Die aks Beschäftigungswerkstatt Ludesch feierte Anfang Juli ihr zweijähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür, bei dem sich die Bevölkerung über Angebote und Produkte informieren und die Arbeit der Sozialpsychiatrischen Dienste des aks kennen lernen konnte.

So konnten sich auch Hermann Böckle als Vertreter des Landes, die Ludescher Gemeinderätin Renate Gassner sowie VertreterInnen von HPE, Carina und der Psychosozialen Diensten Liechtenstein von der guten Arbeit der aks Beschäftigungswerkstatt Ludesch überzeugen.

Tagesstruktur und Selbstwert

Die aks Beschäftigungswerkstatt Ludesch richtet sich an Menschen, die aufgrund einer psychischen Erkrankung ihren Arbeitsplatz verloren haben und für die keine Aussicht mehr besteht, auf dem ersten Arbeitsmarkt vermittelt zu werden. „Ziel ist, den KlientenInnen unter Berücksichtigung ihrer Belastbarkeit eine Tagesstruktur zu ermöglichen und ihre soziale Integration zu fördern. Dies steigert den Selbstwert, die psychische Stabilität und erhöht die Lebensqualität der Betroffenen“, erklärt Werkstattleiter Simon Weinold. Dabei wird die Dauer der Arbeit an die jeweiligen Bedürfnisse und Fähigkeiten angepasst.

Partner für die Wirtschaft

Doch die Beschäftigungswerkstatt bietet mehr als nur ein Therapieangebot für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Mit ihrem Angebot ist die Werkstatt ein guter Partner für Gemeinden und Wirtschaftsbetriebe. „Betriebe und Gemeinden haben die Möglichkeit, einfache Auftrags- und Montagearbeiten wie zum Beispiel etikettieren, kuvertieren oder palettieren an die Beschäftigungswerkstatt zu vergeben“, erklärt Weinold.  Zudem fertigen die KlientInnen verschiedene  Gebrauchs- und Geschenksartikel an.  Auf Bestellung werden z.B. handgefertigte Weihnachts- oder Grußkarten produziert.

Derzeit sind 30 KlientInnen in der aks Beschäftigungswerkstatt Ludesch tätig. Die Anmeldung erfolgt über die Sozialpsychiatrischen Dienste der aks in Bludenz. Nach zwei Schnuppertagen können Interessierte regelmäßig mitarbeiten, wenn freie Plätze vorhanden sind. Finanziert wird dieses Angebot aus dem Sozialfonds des Landes.

Factbox

Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 9-12, 13-16 Uhr, Freitag 9-12 Uhr

Therapieplätze: 12 pro Halbtag

Betreute KlientInnen: 30 (in unterschiedlichem Ausmaß)

Finanzierung: Sozialfonds des Landes.

Kontakt

aks Sozialmedizin GmbH

Beschäftigungswerkstatt Ludesch

Bahnhofstraße 69

6713 Ludesch

T 055 74 / 202 – 4240

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Großes Interesse an aks Beschäftigungswerkstatt Ludesch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen