Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großer Erfolg für Devils Nachwuchs

©Fotojopa
Nach dem Sieg am Sonntag der U16 im Playoff gegen die Basel Gladiators ziehen die Cineplexx Blue Devils Youngsters ungeschlagen ins Finale der Schweizer Meisterschaft ein und treffen dort auf die ebenfalls ungeschlagenen Zürich Renegades.

Erstmals in der Geschichte des Schweizer American Footballs steht somit eine rein Österreichische Mannschaft im Finale einer Meisterschaft.

Während die Basel Gladiators vorallem auf ihr sehr erfolgreiches starkes Laufspiel setzten, versuchten die Devils mit dem Passspiel erfolgreich zu sein. Zu Beginn des Spiels waren die Gladiators erfolgreicher und gingen mit 8:0 in Führung. Nachdem zum wiederholten mal ein Pass vom starken Devils QB Jan Grischenig nicht gefangen werden konnte, stellten die Coaches Tino Muggwyler und Tobias Biehl ihre Strategie um und setzten ebenfalls auf das Laufspiel. Dies sehr erfolgreich und die Devils konnten ein ums andere Mal der Verteidigung entkommen und stellten auf 22:14 (Halbzeit).

Die zweite Halbzeit begann sehr erfolgversprechend. Die Devils sicherten sich gleich zu Beginn den Ball durch einen “Onsidekick” und maschierten übers ganze Feld. Allerdings verloren sie den Ball kurz vor der Endzone und die Basler konnten den Ball sichern. Eine kurze Unsicherheit in der Verteidigung brachte dann die Gladiators nochmal auf 22:20 heran. Im Anschluss konnten die Devils abermals den Ball gut übers Feld bewegen ehe ein erneuter Fumble für einen Ballwechsel sorgte. Hinzu kam noch das einige Leistungsträger der Devils, allen voran QB und Safety Jan Grischenig, verletzungsbedingt ausschieden. Mit dem allerletzten Spielzug setzten die Gladiators alles auf eine Karte und scheiterten nur knapp vor der Endzone.

Fazit: Die Devils waren das stärkere Team und vorallem im Gamespeed den Baslern überlegen. Um im Finale gegen Zürich allerdings bestehen zu können, müssen die vielen kleine Fehler noch abgestellt werden. Auch muss gehofft werden, dass die verletzten Spieler wieder fit sind.

Finale am Sonntag 10.Oktober in Hohenems Herrenriedstadion.

Spiel um Platz 5: 11 Uhr

Spiel um Platz 3: 13:30

Finale um 16 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Großer Erfolg für Devils Nachwuchs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen