Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grönland-Expeditionsleiterin Birgit Lutz mit „Heute gehen wir Wale fangen...“

Grönland-Expeditionsleiterin Birgit Lutz mit der Neuerscheinung „Heute gehen wir Wale fangen...“
Grönland-Expeditionsleiterin Birgit Lutz mit der Neuerscheinung „Heute gehen wir Wale fangen...“ ©btb Verlag
Das Hotel Sonnenburg lädt zur Lesung der Autorin Birgit Lutz ein. Faszinierend erzählt sie aus ihrem Buch „Heute gehen wir Wale fangen - Wie mich die Grönländer mit in ihre alte Welt nahmen“.

Die kostenfreie Buchvorstellung findet am 04.02.18 um 21 Uhr in der Sonnenburg-Bibliothek statt.

„Heute gehen wir Wale fangen…“
Grönland. Die größte Insel der Welt. Unweit des Nordpols, umgeben von den mächtigsten Eisbergen der Nordhalbkugel. Heimat der Inuit. Als Birgit Lutz, Autorin und Abenteurerin, 2013 im Rahmen einer Expedition erstmals in den Osten der Insel kommt, ist sie fasziniert. Sie kehrt mehrmals nach Ostgrönland zurück, das erst vor etwa 130 Jahren von den Europäern entdeckt wurde. Birgit Lutz trifft Menschen, die noch in Erdhäusern aufgewachsen sind. Jugendliche, denen beim rasanten Anschluss an den modernen Lebensstil die Identität abhandengekommen ist. Und Europäer, die sich hier ein entschleunigtes Leben erhofften. Sie findet Menschen, die zwischen zwei Welten leben, und wird selbst immer wieder auf die Probe gestellt – etwa, als sie mit zur Robbenjagd geht und das Jägerleben aus der Perspektive jener erlebt, die es seit Jahrhunderten führen.

»ein ebenso persönlicher wie informativer Bericht über eine Kultur, die gerade für immer verschwindet.« Süddeutsche Zeitung, 21.11.2017

Über die Autorin
Birgit Lutz ist zweimal auf Skiern von der russischen Eisstation Barneo zum Nordpol marschiert und hat Grönland durchquert. Seit einer ersten Reise zum Nordpol im August 2007 ist sie mit dem ‘arktischen Virus infiziert’. In der Folge spezialisierte sich die Journalistin auf den hohen Norden. Sie arbeitet als Guide und Expeditionsleiterin an Bord von Expeditionsschiffen und hält Vorträge über das empfindliche Ökosystem. Ihre u.a. in der Süddeutschen Zeitung erschienenen Reportagen wurden mehrfach ausgezeichnet. Für ihr Buch „Heute gehen wir Wale fangen…“ verbrachte sie insgesamt drei Monate in Ostgrönland.

Weitere Infos unter: https://www.sonnenburg.at/berge-von-wissen/literatur-urlaub-lech-2/.
Die Plätze sind begrenzt. Reservierungen sind unter folgender E-Mail-Adresse möglich: events@sonnenburg.at

Hintergrundinformationen zum Hotel Sonnenburg
Das 1938 gegründete und 2016 modernisierte Hotel Sonnenburg ist ein 4-Sterne-Superior-Hotel auf 1.700 Höhenmetern im österreichischen Oberlech am Arlberg. Direkt zwischen Piste und Skischule gelegen bietet die Sonnenburg mit 68 Wohneinheiten vom Einzelzimmer bis zur Platin-Suite ideale Bedingungen für den familiären Wintersport. Mit Berge von Wissen© präsentiert die Sonnenburg ein innovatives Veranstaltungsprogramm für die ganze Familie mit Schwerpunkt Literatur. Events und Kongresse für bis zu 220 Gäste werden von der Sonnenburg ebenso angeboten wie eine hochwertige vegane oder allergikerfreundliche Küche.

Hotel Sonnenburg Hoch GmbH & Co. KG
Oberlech 55 | 6764 Lech am Arlberg | Vorarlberg | Österreich

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lech
  • Grönland-Expeditionsleiterin Birgit Lutz mit „Heute gehen wir Wale fangen...“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen