Großübung im Sozialzentrum Altach

Die Großübung beim Sozialzentrum zeigte die gute Zusammenarbeit aller Wehren und Rettungskräfte.
Die Großübung beim Sozialzentrum zeigte die gute Zusammenarbeit aller Wehren und Rettungskräfte. ©Brigitte Hellrigl
Ein Brand in der Wäscherei des Sozialzentrums Altach war kürzlich Inhalt einer Übung, an der sich die Feuerwehren Altach, Götzis, Hohen­ems und Mäder beteiligten, ebenso die Emser Rettungsabteilung.

Unter starker Rauchentwicklung und dem Einsatz schwerer Atemschutzgeräte galt es, 27 Verletzte schnell und sicher zu bergen. Zum Einsatz kam dabei auch die Drehleiter der Feuerwehr Hohenems. Ebenso in die Übung involviert waren der Rollstuhlclub und der Jugendtreff, dessen Räumlichkeiten sich im Keller des Sozialzentrums befinden. „Die über 100 Feuerwehrler sowie die elf Einsatzkräfte vom Roten Kreuz demonstrierten eine gut funktionierende Zusammenarbeit“, freut sich Altachs Kommandant Herbert Sohm.

 Betreuungsstützpunkt errichtet

„Als richtige Entscheidung hat es sich auch erwiesen, in der nahe liegenden Aula der Volksschule Altach einen Betreuungsstützpunkt einzurichten“, unterstreicht Alfred Bargetz, GF des Sozialzentrums Altach. Erst kürzlich wurde die Parkplatzsituation vor dem Sozialzentrum neu geregelt. Wie wichtig die Freihaltung der Flächen für Einsatzfahrzeuge ist, bewies die Übung deutlich. Bgm. Gottfried Brändle und Alfred Bargetz betonten die Bedeutung der Wehren zur Sicherheit der Bewohner im Heim. Im Zuge der Großübung wurden auch alle brandsicherheitstechnischen Einrichtungen im Sozialzentrum einer Überprüfung unterzogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Großübung im Sozialzentrum Altach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen