AA

Großbäcker Ölz investierte 21,5 Mio. Euro in neue Produktionsstätte

Dornbirn -  Die Vorarlberger Großbäcker Ölz hat nach der Erweiterung seiner Produktionsfläche um 4.300 Quadratmeter die nach eigenen Angaben modernste Sandwichanlage Europas in Betrieb genommen.
Neue Produktionsstätte in Dornbirn

Durch den 21,5 Mio. teuren Ausbau soll die Kapazität an pro Jahr hergestellten Toast- und Sandwichbroten von 60 Mio. auf 100 Mio. Stück erhöht werden, teilte Ölz am Donnerstag in einer Aussendung mit. 30 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen.

Ölz-Produkte ohne Konservierungsstoffe

Die Anlage entstand in Dornbirn-Wallenmahd, wo Ölz bereits 2008 eine neue Toastbrot-Produktionsstätte eröffnet hat. Fünf Mio. Euro flossen in den Bau eines 5.000 Quadratmeter großen Gebäudes, in die Anschaffung modernster Anlagen wurden 16,5 Mio. Euro investiert. “Das umgesetzte Konzept der Reinraum-Technologie ermöglicht es uns, alle Ölz Sandwich- und Toastbrote gänzlich frei von Konservierungsstoffen herzustellen“, erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Bernhard Ölz.

Die Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH hat im Geschäftsjahr 2010 einen konsolidierten Gesamtumsatz von 182,9 Mio. Euro (2009: 173,5 Mio.) erzielt. Der Exportanteil lag dabei bei 41 Prozent. Die Anzahl der Mitarbeiter liegt laut Ölz bei 840. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Großbäcker Ölz investierte 21,5 Mio. Euro in neue Produktionsstätte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen