AA

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Feldkirch - In Feldkirch wurde am Freitag die Zusammenarbeit des Vorarlberger Landeskonservatoriums und der Evangelischen Mittelschule Schiers (Kanton Graubünden) vertraglich besiegelt.

Kulturreferent Landesstatthalter Markus Wallner sieht darin “einen Imagegewinn für das Land Vorarlberg und insbesondere für das Landeskonservatorium als über die Grenzen hinaus anerkannte Ausbildungsstätte für begabte junge Menschen”.

Vorgesehen ist, dass die Schülerinnen und Schüler der EMS Schiers einmal pro Woche nach Feldkirch kommen können, wo sie in ihrem jeweiligen künstlerischen Fach unterrichtet und später auch in die Orchestererziehung eingebunden werden. Instrumental- und Gesangsunterricht, Orchester- und Kammermusik finden am Vorarlberger Landeskonservatorium statt, Theorie und Chor werden an der EMS Schiers unterrichtet.

LSth. Wallner: “Unser Landeskonservatorium stärkt durch diese Kooperation seine Position in der Region. Der Vertrag eröffnet zudem Chancen für eine weitere Qualitätssteigerung in den berufsvorbereitenden und –qualifizierenden Studiengängen durch eine erhöhte Nachfrage auf Studienplätze.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen