AA

Great Barrier Reef kommt nicht auf die Rote Liste

Korallendecke des Riffs schwindet
Korallendecke des Riffs schwindet
Das Great Barrier Reef hat in den vergangenen 30 Jahren etwa die Hälfte seiner Korallendecke eingebüßt. Auf die Rote Liste gefährdeter Weltnaturstätten kommt es vorerst trotzdem nicht.

Allerdings forderte das UNESCO-Welterbekomitee die australische Regierung auf, bis Dezember 2016 einen Bericht vorzulegen. Darin müssten Anstrengungen zum Schutz des weltgrößten Korallenriffs nachgewiesen werden.

“Wir haben einen kraftvollen Entschluss gefasst – einstimmig”, sagte die Vorsitzende des Komitees, Staatsministerin Maria Böhmer am Mittwoch in Bonn. Australien habe auf die frühere Kritik der UNESCO in überzeugender Weise reagiert. Allerdings müsse das Land seine Schutzpläne jetzt auch weiter umsetzen. (APA/red)

Mehr zum Thema:
Hoffnung fürs Great Barrier Reef? Schutzzonen zeigen Wirkung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Great Barrier Reef kommt nicht auf die Rote Liste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen