Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Graffiti- Kunst in der Seifenfabrik

Bürgermeister Elmar Rhomberg und Landesrat Karlheinz Rüdisser mit Künstler Dietmar Wanko
Bürgermeister Elmar Rhomberg und Landesrat Karlheinz Rüdisser mit Künstler Dietmar Wanko ©kuehmaier
Graffiti – Fotoausstellung Dietmar Wanko

Lauterach. Am vergangenen Donnerstag lud Fotokünstler Dietmar Wanko zur Fotoausstellung und Multivisionsshow in die Alte Seifenfabrik.

Bürgermeister Elmar Rhomberg und Landesrat Mag. Karlheinz Rüdisser begrüßten die anwesenden Gäste und eröffneten die sehenswerte Ausstellung, die einen Streifzug durch 40 Jahre Graffitikunst in diversen Metropolen rund um den Erdball dokumentieren.
Dietmar Wanko, allseits bekannter und renommierter Fotograf begann bereits 1966 die ersten Graffiti in New York zu fotografieren. Seit über 40 Jahren sammelt er nun weltweit Bilder, welche eine kleine Geschichte über die Graffiti- Kunst der letzten Dekaden erzählen.
Schrille Kunstwerke, subversive Standpunkte und ausdrucksstarke Momentaufnahmen finden in den Aufnahmen des Künstlers ihren besonderen Ausdruck.
Die große Kunst der Vermischung von Comic- Ästhetik und formgebender Präzision beeindruckten unter anderem auch Profifotograf Werner Branz, Kulturamtsleiter Christof Döring, Margaretha Lang vom Vorarlberger Chorverband und Veranstaltungskoordinator Gunnar Breuer.
(tok)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • Graffiti- Kunst in der Seifenfabrik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen