Google lässt Roboter-Auto auf den Verkehr los

©Screenshot YouTube
Seit einiger Zeit entwickelt Google bereits ein selbstfahrendes Auto. Im Sommer 2015 werden nun einige Prototypen die Google-Teststrecken verlassen und im öffentlichen Verkehr unterwegs sein.
Feldkircher baut Google-Autos

Der gebürtige Vorarlberger Andreas Wendel ist einer der federführenden Entwickler hinter Googles selbstfahrenden Autos, die sich auf den Straßen rund um das Hauptquartier des Internet-Giganten Google im kalifornischen Mountain View beweisen müssen.

Mit einer Test-Flotte von umgebauten Lexus-SUVs hat Google nach eigener Aussage bereits mehr als eine Million Meilen erfolgreich abgespult. Im Sommer 2015 fahren die ersten komplett selbst entwickelten Autos mit der bereits erprobten Software ihre ersten öffentlichen Meilen.

Erster öffentlicher Test für Googles Auto

Die Höchstgeschwindigkeit der Testfahrzeuge wird dabei auf 25 Meilen pro Stunde, umgerechnet 40 Km/h, beschränkt. Außerdem wird ein menschlicher “Safety Driver” mit an Bord sein, der im Ernstfall den Wagen selbst steuern kann. In der jetzt anlaufenden ersten Phase der Tests im öffentlichen Verkehr will Google einerseits herausfinden wie die Öffentlichkeit auf die selbstfahrenden Autos reagiert, und andererseits wie die Prototypen mit unvorhergesehene Situationen im Straßenverkehr, wie Staus oder Baustellen, zurechtkommen werden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Google lässt Roboter-Auto auf den Verkehr los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen