AA

Golf-Weltrekord im Bregenzerwald

Am 27. Juni 2011 soll der Golf-Weltrekord von 2004 verbessert werden. Das belgische Team um Patrick De Langhe versucht, innerhalb von 24 Stunden unglaubliche sieben Runden auf sieben Plätzen in sieben Ländern zu spielen. Den ersten Abschlag spielen die Sportler im Golfpark Bregenzerwald um 4 Uhr in der Morgendämmerung mit Leuchtbällen.

Insgesamt werden die vier Spieler, zwei Caddies, der Notar und der Kameramann Golfplätze in der Schweiz, in Deutschland, Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden ansteuern, bevor sie die letzte Runde in Belgien in Angriff nehmen. Mit dieser Veranstaltung sammelt das Team Spenden für die Cliniclowns in Belgien, um die Arbeit in Kinderkrankenhäusern nachhaltig zu sichern. 

Ab 5:30, nachdem die Sonne aufgegangen ist, kann das belgische Team beim Weltrekord-Versuch im Golfpark Bregenzerwald begleitet werden. Die Gastronomie am Golfpark hat am 27. Juni besonders früh geöffnet, damit alle Frühaufsteher den Tag mit einem köstlichen Frühstück beginnen können. 

Etwa um 6:30 Uhr wird das Team die 18 Löcher gespielt haben und die Tour mit zwei Helikoptern zum Golfclub Erlen in der Schweiz fortsetzen. Die Herausforderung dieses Versuchs liegt in der sportlichen Höchstleistung, sieben 18-Loch Kurse regelgerecht zu absolvieren. An diesem Tag spielen die Sportler annähernd 18 Stunden Golf, die verbleibenden etwa sechs Stunden stehen für die Helikopter-Transfers zur Verfgung.

Quelle: GC Riefensberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Riefensberg
  • Golf-Weltrekord im Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen