AA

Goldmedaille für Dornbirner Eishockey-Lady

Die Dornbirnerin Leonie Kutzer erzielte im Spiel gegen Dänemark das Siegestor
Die Dornbirnerin Leonie Kutzer erzielte im Spiel gegen Dänemark das Siegestor ©Michael Mäser
Die Dornbirnerin Leonie Kutzer war am Erfolg des Österreichischen U18 Damen-Nationalteams beteiligt.

Dornbirn. Österreichs U18 Eishockey-Damen jubeln nach der Heim-WM über den Aufstieg und den Sieg gegen Dänemark. Den entscheidenden Treffer dazu erzielte die Dornbirnerin Leonie Kutzer. 

Aufstieg in die Division I – Gruppe A 

Dabei standen die rot-weiß-roten Eishockey-Damen schon vor dem letzten WM-Spiel gegen Dänemark bei der 2022 IIHF U18 Women´s World Championship in Radenthein als Aufsteiger in die Division I – Gruppe A fest, doch gegen die Däninnen hatte das Österreichische Team noch eine kleine Rechnung offen. 2019, ebenfalls in Radenthein, unterlag man Dänemark, dem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt und stieg schlussendlich ab.

Leonie Kutzer mit entscheidendem Tor

Dieses Mal waren Österreichs U18 Damen gegen Dänemark allerdings von Beginn an überlegen. Nach der Führung für das heimische Team im zweiten Drittel musste dann allerdings Leonie Kutzer kurz vor der zweiten Drittelspause wegen hohen Stock auf die Strafbank. Dänemark nutzte diese Überzahl und kam zum 1:1-Ausgleich. Im Schlussabschnitt war dann aber die 17-jährige Dornbirnerin Leonie Kutzer knapp drei Minuten vor Spielende zur Stelle, netzte zum 2:1 für Österreich ein und brachte die Nockhalle endgültig zum Kochen. Österreich beendete die Heim-WM damit mit einem vollen Erfolg und steigt so in die Division I – Gruppe A auf. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Goldmedaille für Dornbirner Eishockey-Lady