Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gold-Medaillenregen für Wauch-Brüder

Die Hohenemser Tobias und Dennis Wauch haben bei den Österreichischen Radbahnmeisterschaften in Wien ordenlich abgeräumt, wie VOL-Leserreporter Mario Wauch berichtet.

Gleich am ersten Tag holte sich Tobias Wauch in der U17-Klasse im Punktefahren und im Keirin die Goldmedaille. Sein Bruder Dennis der in der Juniren-Klasse startet wurde im Scratch Dritter.

Der zweite Tag begann für Dennis nach einer tollen Fahrt über die 3000m Einzelverfolgung mit dem Meistertitel. Beim abschließenden Punkterennen holte er den dritten Platz. Tobias belegte im 500m Zeitfahren ebenfalls den dritten Rang.

Am Finaltag verpasste Dennis, mit 0,18 Sekunden Rückstand, ganz knapp den Titel und wurde Zweiter. Sein Bruder Tobias revanchierte sich mit einem hart erkämpften Sieg im Scratch und hollte sich die dritte Goldmedaille.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Gold-Medaillenregen für Wauch-Brüder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen