AA

Gold im Rheintalcup und Medaillenregen im Nikoloklettern

©Privat
Das traditionelle „Nikoloklettern“ in der Dornbirner Kletterhalle K1 war zugleich der Abschluss der diesjährigen Rheintalcup-Serie und für Vorarlbergs Kletternachwuchs war beides gleichsam erfolgreich. Mit 25 Podestplätzen im Rheintalcup belegte Vorarlberg mit deutlichem Vorsprung Platz 1 und in den Einzelbewerben regnete es gleich zwölf Mal Edelmetall.  
Best of Klettern

Das „Nikoloklettern“ in der Dornbirner Kletterhalle K1 hat bereits Tradition. Auch in diesem Jahr trafen sich über 160 Jungkletterer aus rund 30 Sektionen um ihre Kletterleistungen unter Beweis zu stellen. Von den Superminis (ab Jahrgang 2011) bis zu den Erwachsenen waren alle Altersklassen vertreten und die Kletterhalle zum Bersten voll.

Der Einzelbewerb war aus Vorarlberger Sicht absolut erfolgreich und ein wahrer Medaillenregen. In zehn Kategorien konnten ganze zwölf Stockerlplätze erreicht werden: vier erste, fünf zweite und drei dritte Plätze. Die vier „Goldkinder“ sind:

 

  • Super-Minis männlich: Adrian Kathan (AV Jugend Dornbirn)
  • Minis männlich: Mathäus Kathan (AV Jugend Dornbirn)
  • Kinder männlich: Valentin Dür (AV Jugend Egg)
  • Jugend B männlich: Johannes Hofherr (AV Jugend Feldkirch)

Als Preis erhielten alle Teilnehmer*innen war ein prall gefülltes Nikolosäckle welches vom Nikolo persönlich überreicht wurde.

Neben den Einzelbewerb ist das Nikoloklettern auch der letzte von insgesamt vier Bewerben in der Rheintalcup-Serie. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr konnte sich das Vorarlberger Team mit insgesamt 25 Stockerlplätzen wieder an die Spitze katapultieren. Somit ist dieser Cup aus Vorarlberger Sicht eine Erfolgsserie: Dank starkem Nachwuchsteam, hervorragendem Trainer (Mark Amann) und professioneller sportlicher Leitung (Evi Meusburger).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Gold im Rheintalcup und Medaillenregen im Nikoloklettern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen