AA

Götzner sollen über Dorfpark abstimmen

Vor zwei Jahren forderten die Grünen, mit einer Linde als Geschenk, einen Park im Norden des Garnmarkts.
Vor zwei Jahren forderten die Grünen, mit einer Linde als Geschenk, einen Park im Norden des Garnmarkts. ©Archivbild VN/Heimat/ privat
Grüne bringen Antrag für Volksabstimmung über Park am Garnmarkt ein.

Götzis. (VN-doh) Als „Vorzeigestück in Sachen Zentrumsverbauung“, so wird die landesweit größte Zentrumsentwicklung „Am Garnmarkt“ von Städteplanern gerne bezeichnet. Ein Zentrum, das die Marktgemeinde weiter belebt hat. Wie es im Norden des Areals weitergeht, darüber gab es bereits viele Diskussionen. Im Mai 2015 fand der Bebauungsplan Garnmarkt Nord keine Mehrheit in der Gemeindevertretung. Kritisiert wurde, dass zu wenig echter Grünraum geplant sei. „Die nach über einem Jahr vorgelegte Grünraumplanung zeigte im Ansatz gute Lösungen. Allerdings sind die darin geplanten Kernflächen für den Grünraum großteils in Privatbesitz, und es ist völlig offen, wann und ob die Besitzer dem Plan zustimmen“, so Gemeinderat Thomas Ender von der Grünen Liste Götzis (GLG). Das eigene Grundstück als Vorbehaltsfläche „Park“ zu widmen, sei aus Sicht der Grünen die Lösung, entscheiden soll die Götzner Bevölkerung. Den entsprechenden Antrag für eine Volksabstimmung haben die Grünen bereits eingereicht. Bürgermeister Christian Loacker zeigt sich „überrascht und enttäuscht“ über den Vorstoß der Grünen. Denn sowohl in der Bauausschusssitzung als auch in der Sitzung der Gemeindevertreter werde man sich mit der Grünraumplanung beschäftigen. Vorstellbar wäre etwa, dass der Verkauf des Gemeindegrundstücks an Bedingungen geknüpft werde.

Verärgert zeigt man sich auch bei Prisma und Zm3. Die Betreiber des Garnmarkts verweisen auf den Masterplan, der einen Abschluss im Norden vorsieht. Dies werde auch von allen Raumplanern so empfohlen. Zudem verweist Hermann Metzler auf rechtliche Voraussetzungen, die dem Verkauf des Grundstücks an die Gemeinde zugrunde liegen.

Loacker hofft jedenfalls darauf, die Grünen doch noch umstimmen zu können. Und auch Gemeinderat Thomas Ender gibt sich weiter gesprächsbereit. Wenn es eine Mehrheit für eine ordentliche Grünraumplanung gebe, könne der Antrag durchaus zurückgezogen werden. Aus seiner Sicht sei es aber kaum vorstellbar, zu garantieren, dass in absehbarer Zeit auch etwas passieren werde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Götzner sollen über Dorfpark abstimmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen