Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Götzner Fitnessstudio wehrt sich gegen Vorwürfe

Der Anwalt des Fitnesscenters meldet sich zu Wort (Symbolbild).
Der Anwalt des Fitnesscenters meldet sich zu Wort (Symbolbild). ©BilderBox
Götzis - Im Fall des Götzner Aktiv Fitnesscenters, das einem jungen Österreicher türkischer Abstammung die Mitgliedschaft verwehrt hat, haben die Betreiber sich am frühen Mittwoch Nachmittag via Anwalt gewehrt.
Zutritt zum Studio verwehrt
"Quotenregelung" im Fitnesscenter

Rechtsanwalt Dr. Andreas Brandtner verwahrt sich in seiner Stellungnahme gegen ” die aktuelle Medienhetze” von VOL.AT – wie er schreibt – und spricht in der Sache selbst von einem “Missverständnis”.

Die Stellungnahme im Wortlaut

Das Aktiv-Fitnesscenter Götzis verwahrt sich auf das entschiedenste gegen die aktuelle Medienhetze, namentlich auf vol.at. Es kann nicht angehen, dass auf diese Weise der Ruf eines engagierten Betriebes beschädigt wird – nur weil ein paar „Möchtegerns“ sich medienmässig wichtig machen wollen.

Die Sache beruht auf einem offenbaren Missverständnis: Jedes Fitnesscenter kann sich – als privater Betrieb – seine KundInnen aussuchen – ob das nun ÖsterreicherInnen, Türk/en/innen, SchweizerInnen oder wer immer sind; nicht anders waren und sind die Äusserungen der Betreiberin zu verstehen. Wichtig ist der Betreiberin dabei die grösstmögliche Kundenzufriedenheit, und zwar nicht nur einzelner, sondern möglichst aller KundInnen; und dazu ist es ihres Erachtens notwendig, dass in ihrem Studio ein „guter Mix“ besteht, die dort trainierenden Menschen zusammenpassen und nicht gewisse Gruppierungen – welcher Nationalität, Herkunft etc. auch immer – überhand nehmen.

Mit freundlichen Grüssen
 
Dr. Andreas Brandtner, Rechtsanwalt, Feldkirch

Die Wellen schlagen hoch

Im Forum von VOL.AT zum ursprünglichen Bericht gehen unterdessen die Wogen hoch. Ein Teil der User legt darin Wert darauf, dass ein Betreiber eines Fitnesscenters das Recht haben muss sich seine Kunden aussuchen zu dürfen. Der andere Teil führt die Diskriminierung des jungen Vorarlbergers an.

Die Betroffenen jungen Männer im Interview

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Götzner Fitnessstudio wehrt sich gegen Vorwürfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen