AA

Göfis - Zusammenhalt mit Wohlfühlfaktor

Bürgermeister Thomas Lampert
Bürgermeister Thomas Lampert ©Christof Egle
Bürgermeister Thomas Lampert ist seit genau einem Jahr im Amt

Göfis. Es war genau am 8. November 2018, also morgen in einem Tag, als Langzeitbürgermeister Helmut Lampert sein Amt in die Hände seines Nachfolgers Thomas Lampert übergeben hat. Das zurückliegende Jahr hat der 58-jährige „Neo-Bürgermeister“ als zum einen herausfordernd und intensiv, gleichzeitig aber auch als spannend und abwechslungsreich erlebt. Die größten Herausforderungen bestehen so Lampert, wenn es um Themen wie Raumplanung oder Hausbau gehe. So sei es nicht immer einfach Bürgern mit persönlichen Anliegen, die herrschenden Bebauungsregeln nahe zu bringen. Die vorgegebenen Leitlinien stoßen dabei ab und zu auf Unverständnis, die es dann im persönlichen Gespräch auszuräumen gelte.

Den Entschluss das Bürgermeisteramt übernommen zu haben, bereut Lampert aber nicht. So habe er das Zusammenleben in der Dorfgemeinschaft als absolut positiv wahrgenommen. Grundlage dafür sei zudem ein sachlicher lösungsorientierter Zugang in der Gemeindepolitik. „Sachpolitik steht dabei klar vor Parteipolitik“, streut Lampert auch dem politischen Mitbewerber Rosen. Wo der Schuh ab und zu drückt sind – wie in so manch anderer Kommune – die Gemeindefinanzen. Es gelte auch künftig Notwendigkeiten, Grundbedürfnisse und auch Wünsche umzusetzen, ohne dabei aber die finanzielle Gesamtlage aus den Augen zu verlieren. Die Erweiterung der Aushubdeponie ermöglicht dabei aber nur einen kleinen finanziellen Spielraum. Passiert ist viel in Sachen Kinderbetreuung – ein Umstand der unumgänglich gewesen sei und wo es auch in den kommenden Jahren ein Augenmerk darauf zu legen. Ein weiteres Thema ist das neue Sportstättenkonzept, im Sinne der sportlichen Aktivitäten der Bürger verbunden mit einer gleichzeitigen Stärkung der dörflichen Vereinsaktivitäten. Zusammen soll neben der Sportplatzerneuerung auch eine Entlastung der Anrainer stattfinden. Weitere Punkte sind die Miteinbeziehung der Sebastianswiese in den Ortskern, sowie das Projekt „Mach mehr aus deinem Wohnhaus“ – einem EU geförderten Leader Projekt zu nachhaltigem verdichteten Wohnbau.

Im kommenden März muss sich Lampert das erste Mal einer Bürgermeister Direktwahl stellen, angesprochen auf seine damit verbundenen Wünschen, zeigt er sich zurückhaltend und hofft nur darauf, dass möglichst alle Göfner weiterhin gemeinsam für den Ort zusammenhalten werden. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Göfis
  • Göfis - Zusammenhalt mit Wohlfühlfaktor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen