Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Göfis schließt Kanalarbeiten ab

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Feinasphalt.
Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Feinasphalt. ©Emir T. Uysal
Kanalbau ist fertig und bis Ende September wird die Straße wieder eröffnet.

Göfis. (etu) „In diesem Sommer kann eines der größten und schwierigsten Wasser- und Kanalbauprojekte fertiggestellt werden“, verkündet Göfner Bürgermeister Helmut Lampert. Nach einer Bauzeit von 15 Monaten wurden im Projekt „Wasserversorgungsanlage Bauabschnitt 11“/„Abwasserbeseitigungsanlage Bauabschnitt 11“ in der Parzelle Unterdorf im Juli 2017 die letzten Hauptleitungen verlegt. Das Baulos umfasst den Bereich Büttels mit allen Nebenstraßen sowie das gesamte Unterdorf. Durch die dichte bestehende Bebauung konnte nur im Straßenbereich gegraben werden. „Damit verbunden waren umfangreiche, monatelange Straßensperren. Besonders betroffen waren die Anrainer, die oft wochenlang nicht zu ihren Häusern fahren konnten“, so Lampert. „Dafür möchte ich mich recht herzlich für ihr Verständnis bedanken. Positiver Effekt dieser Bauweise war die Neugestaltung und Asphaltierung sämtlicher Straßen in diesem Bereich. Wo es möglich war, wurden Gehsteige errichtet und im Bereich Unterdorf die Straßenbeleuchtung mit der neuesten LED-Technik ausgestattet.“ „Parallel zu diesen Arbeiten wurden auch der Straßenausbau mit der Neuerrichtung eines Gehsteiges sowie diverse Kabelverlegungsarbeiten für Straßenbeleuchtung, Strom, Telefon und Internet ausgeführt“, erklärt Thomas Liensberger, Leiter des Bauamtes. Sämtliche Arbeiten für die Verlegung aller Leitungen konnten trotz des massiven Felsaufkommens termingerecht durchgeführt werden. Im August und September 2017 soll dann auch der Straßenbau inklusive Feinbelag fertiggestellt werden, ebenso die Rekultivierungen aller durch die Baumaßnahmen betroffenen Grundstücke.

3000 Meter Kanalleitung
Im Zuge der Arbeiten für den Feinbelag ist es nochmals erforderlich, alle Straßen für circa eine Woche zu sperren. Hauszufahrten sind je nach Fortschritt der Bauarbeiten abschnittsweise möglich. Die Zahlen des Projektes sind beindruckend: Gesamt wurden in diesen 15 Monaten rund 3000 Laufmeter Kanalhauptleitungen mit einem Durchmesser von 200 bis 900 Milimeter, 700 Laufmeter Straßenentwässerungsleitungen, 135 Stück Ortskanalschächte, 75 Stück Straßenentwässerungsschächte sowie etwa 2000 Laufmeter Trinkwasser-Hauptleitungen errichtet.Für die Leitungsgräben sowie den Straßenbau waren rund 23.000 Kubikmeter Aushub erforderlich. Davon waren circa 5500 Kubikmeter Fels. Dieser Fels wurde großteils wiederaufbereitet und für die rund 6500 Kubikmeter Frostschutzschüttung gleich wiederverwendet. Die Gesamt-asphaltfläche für Straßen und Gehsteige inklusive der erforderlichen Angleichung von Hausvorplätzen beträgt circa 10.000 Quadratmeter. Alle Randabgrenzungen wurden aus Granit-Natursteinen erstellt, ingesamt waren es rund 3000 Laufmeter. Weiters mussten noch etwa 200 Meter Mauern entlang der Straßen bzw. Gehsteige errichtet werden. Deren Ausführung erfolgte überwiegend in Sichtbeton. Die Gesamtkosten für das Projekt „Unterdorf“ betragen laut Gemeinde rund fünf Millionen Euro.
Mit der Fertigstellung dieses letzten großen Ausbauprojektes der öffentlichen Abwasserbeseitigungsanlage in der Gemeinde Göfis beträgt der Gesamterschließungsgrad nunmehr rund 97 Prozent. Für den Vollausbau sind in den nächsten Jahren noch die Erschließung der Parzelle Stein sowie einiger Einzelobjekte erforderlich. „Bedanken möchten wir uns bei allen Grundstückseigentümern, die uns für die Errichtung des Gehsteiges bzw. Straßenausbaus Grundstücksflächen abgetreten haben“, so Liensberger. Der Dank gelte ebenso allen, die der Gemeinde für die Durchführung der Bauarbeiten erforderliche Flächen für die Materiallagerung, Lagerung von Aushubmaterial, aber auch für die Erstellung von Ersatz-Zufahrtstraßen zur Verfügung gestellt haben.
Die Ausführung der Bauarbeiten für die Straßendeckbeläge (Feinasphalt) ist für September vorgesehen. Mit diesen Arbeiten wird voraussichtlich ab Montag, dem 11. September, begonnen. Die Dauer beträgt rund zwei Wochen. Während dieser Zeit kommt es im Baustellenbereich zu abschnittsweisen Straßensperren. Bezüglich der genauen Sperren werden alle Anrainer kurzfristig von der ausführenden Firma informiert. Die Verkehrsverbindung vom Zentrum in die Parzelle Stein und umgekehrt bleibt während dieser Zeit gesperrt.

Kleine Eröffnungsfeier
Zum Abschluss der Bauarbeiten wird mit einem kleinen Eröffnungsfest am Freitag, 6. Oktober, um 17.30 Uhr beim bugo-Platz gefeiert. Es spielt der Musikverein Göfis.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Göfis
  • Göfis schließt Kanalarbeiten ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen