Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Glück im Unglück: Jugendlicher aus Frutz gezogen

Koblach - Glück hatte ein Jugendlicher am Dienstag Nachmittag in Koblach: Er wurde bei Baden in der hochwasserführenden Frutz von einem Wasserstrudel erfasst.

Gegen 15:50 Uhr waren drei Jugendliche aus Koblach und Mäder
beim Baden an der hochwasserführenden Frutz. Als einer der Jugendlichen von
einem Wasserfall sprang, wurde er von einem Wasserstrudel erfasst und nach
unten gezogen. Es gelang ihm wieder an die Oberfläche zu kommen und
Luft zu holen. Seine beiden Kollegen konnten ihn schließlich nach
mehrmaligem Nachfassen ans Ufer ziehen.

Der Jugendliche erlitt einen Schock
und Unterkühlungen und wurde ins LKH Feldkirch eingeliefert.

Die Sicherheitsdirektion weist darauf hin, dass das Baden in der derzeit
hochwasserführenden Frutz lebensgefährlich ist. Im Bereich der Wasserfälle
bilden sich zwei bis drei Meter tiefe Wasserstrudel.

Quelle: Sicherheitsdirektion Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Koblach
  • Glück im Unglück: Jugendlicher aus Frutz gezogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen