Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gläserner Mensch: Das weiß Google über euch

Google weiß, was du letzten Sommer getan hast.
Google weiß, was du letzten Sommer getan hast. ©APA
Schon mal was im Internet gekauft und noch Tage später Werbung für den Artikel angezeigt bekommen? Zugegeben, Googles personalisierte Werbung ist nicht unfehlbar. Aber es ist erschreckend, wie viel der Internet-Gigant über uns weiß.

Wer kennt es nicht. Kaum sieht man sich ein Produkt auf Amazon oder einem anderen Online-Shop an, wird es prompt als Werbung auf verschiedensten Internetseiten vorgeschlagen. Dafür verantwortlich ist in vielen Fällen Google bzw. die Mutterfirma Alphabet.

Das Ziel dahinter ist wie so oft Profitmaximierung. Mit nutzungsbasierter Werbung können Anzeigen besser auf Zielgruppen zugeschnitten werden - die Chance, dass auch etwas gekauft wird, wächst.

Wieso sehe ich die Werbung, die ich sehe?

Für Google und auch für andere Werbefirmen ist es daher gewinnbringend, die Interessen seiner Kunden ganz genau zu kennen. Für jeden Nutzer gibt es daher ein eigenes Profil (hier klicken), in dem Hobbys, Interessen, Alter, Geschlecht und vieles mehr verzeichnet sind.

Personalisierte Werbeeinstellungen bei Google ©Screenshot

Dabei ist Google nicht unfehlbar. Beim Test stimmen zwar Alter und Geschlecht überein, für Baseball hege ich allerdings keinerlei Sympathien. Auch bei den Punkten Boating (also Bootsfahrt) liegt der Internetriese falsch, ebenso bin ich kein sonderlicher Blues-Fan.

Werbung deaktivieren

Google bietet dabei auch die Möglichkeit an, verschiedene Themen zu löschen oder die personalisierte gänzlich auszuschalten. Um die Spuren im Netz zu verwischen hilft es auch, sich einen Werbe- oder Trackingblocker zu installieren oder in den privaten Modus zu wechseln. Vollkommene Anonymität erreicht man mit diesen Methoden allerdings nicht.

Und nicht nur Google interessiert sich für Ihr Surfverhalten. Während Sie im Web surfen, analysieren eine Vielzahl von Unternehmen, auf welchen Seiten Sie sich herumtreiben. Möglich machen das sogenannte Cookies, die oft bei der ersten Sitzung auf einer neuen Seite aufpoppen und gerne ohne größere Bedenken weggeklickt werden. Falls Sie wissen wollen, welche Unternehmen im Hintergrund mittracken, klicken Sie hier.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Gläserner Mensch: Das weiß Google über euch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen