AA

Gewitzt mitten ins Herz geschwänzelt

Bregenz - Die Kinder jubeln und die Erwachsenen sind allein angesichts putziger Kostüme sofort entzückt – weit gefehlt.

Ein Nummersicherticket ist die Märchenproduktion eines Theaters nicht. Man braucht ein einfallsreich bearbeitetes Stück, außergewöhnliche und zugleich wirkungsvolle Ideen, Kraft und Können, um diese auch umzusetzen.

Poesie, die trifft

Auch für eine professionelle Truppe, die damit relativ oft ein großes Haus füllen soll, ist das in einer Zeit, in der Film und Fernsehen mit immer spektakuläreren Effekten locken, sehr viel. Gestern Nachmittag hat sich am Bregenzer Kornmarkt allerdings gezeigt, wie sehr es sich noch lohnt, auf Poesie zu setzen. Jener „Gestiefelte Kater”, der in einer Fassung des Regisseurs Jürg Schlachter vom Vorarlberger Landestheater uraufgeführt wurde, hat es in sich. In der zeitgemäßen Adaptierung des Märchens der Brüder Grimm hat die Prinzessin (Jasmin Rischar) nicht nur höchst couragiert die Hosen an, das gescheite Tier (Mat­thias Klein) trägt sein Schuhwerk nicht nur possierlich, geschwänzelt wird souverän, gelenkig und nach einer perfekten und witzigen Choregrafie mit vielen Show-, aber auch Ruhepunkten, in denen die Geschichte um Mut, Vertrauen und Liebe zu Wort kommt.

Tanz, der einfährt

Es muss für Jürg Schlachter ein besonderer Glücksfall gewesen sein, mit dem reizvoll „behaarten” Hauptdarsteller Matthias Klein nicht nur einen guten Schauspieler, sondern auch einen passablen Sänger und vor allem einen hervorragenden Tänzer und Choreografen an der Seite zu haben, der seine Kollegen zu Szenen motivierte, die als schwungvolles Musical ebenso durchgehen wie als starke Komödie und zartes Gefühlsdrama. Ausstatterin Valerie Lutz hat mit wenigen Requisiten sehr viel erreicht und die Musik (zusammengestellt von Andreas Harwath) birgt viele Überraschungen. Wussten Sie, dass es auch die weiteren Schauspieler wie Mario Plaz, Wolfgang Pevestorf, Stefan Pohl, Michael Schiemer oder Sara Livia Krierer mit Mozart ebenso aufnehmen können wie mit Swing und Pop? Sagte ich es ja, dieser „Gestiefelte Kater” ist etwas für ein Publikum jeglichen Alters.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Bregenz
  • Gewitzt mitten ins Herz geschwänzelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen