AA

Gewessler sagt Raserei den Kampf an - Live ab 9

Raserei kostet viele Menschen das Leben
Raserei kostet viele Menschen das Leben ©APA-Pixabay-VOL.AT
Die Verkehrsministerin präsentiert punktgenaue Maßnahmen gegen verantwortungslose Raser.
2021 bringt deutlich höhere Strafen für Raser

Heute, Mittwoch, findet eine Pressekonferenz zum "Maßnahmenpaket gegen extreme Raserei" statt.

  • Mit Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne)
  • und Salzburgs Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP)

Straßenverkehr im Coronajahr: Weniger Alk-, mehr Drogenlenker

Im Coronajahr 2020 sind weniger Alk-, aber mehr Drogenlenker erwischt worden. Wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen legte die Polizei 4,984.064 Anzeigen bzw. Organstrafverfügungen. 1,222.681 Alkoholkontrollen wurden von der Bundespolizei durchgeführt, die Zahl der Anzeigen fiel von 30.930 im Jahr 2019 auf 25.705. Wegen Fahrens unter Drogeneinfluss wurden 5.519 Lenker angezeigt, ein Plus von 26,5 Prozent. Rund 700.000 Lenker wurden mit Lasermessgeräten ertappt und etwa 300.000 von Zivilstreifen und durch Section-Control-Anlagen.

"Durch punktgenaue Maßnahmen sollen rücksichtslose und verantwortungslose Lenker zum Schutz der übrigen Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen werden", betonte Innenminster Karl Nehammer vor ein paar Tagen.

Mehr Informationen folgen live ab 9 Uhr durch Verkehrsministerin Leonore Gewessler.

(Red.) (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • Gewessler sagt Raserei den Kampf an - Live ab 9
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen