Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gewerbe und Gemeinde tauschen sich aus

Die Lustenauer Gewerbetreibenden informierten sich bei den Vertretern der Gemeindeverwaltung und -politik.
Die Lustenauer Gewerbetreibenden informierten sich bei den Vertretern der Gemeindeverwaltung und -politik. ©Marktgemeinde
Gewerbeverein lud zum Aschermittwochsaustausch.

Lustenau. Am Aschermittwoch trafen sich Unternehmer, Vertreter der Verwaltung und der Politik zum jährlichen Austausch. Um dieses Netzwerk zu stärken, lud der Gewerbeverein gemeinsam mit Lustenau Marketing zum Jahresauftakt in den Gasthof Meindl.

Die öffentliche Hand ist ein wesentlicher Auftraggeber für die lokale Wirtschaft. Dabei sorgen die Aufträge für regionale Wertschöpfung, Arbeitsplätze und Steuereinnahmen. Gleichzeitig hat das Handwerk in Lustenau lange Tradition; der Gewerbeverein Lustenau besteht seit über 150 Jahren. Dementsprechend ist die Marktgemeinde durch die Handwerkskunst geprägt.

Dass die Marktgemeinde Lustenau auch heuer wieder in vielen Bereichen gefordert ist, erläuterte Bürgermeister Kurt Fischer. Gesellschaftliche Entwicklungen spiegeln sich auch in den Infrastrukturprojekten der öffentlichen Hand wider: „Die Qualität der Leistungen der Lustenauer Handwerksbetriebe sowie die gute Zusammenarbeit bei öffentlichen Bauvorhaben sind für die gesamte Gemeinde ein großer Gewinn. Deshalb kooperieren wir sowohl im Neubaubereich als auch bei Instandhaltungen und Sanierungen gerne mit den heimischen Betrieben.“ Stolz ist man von allen Seiten auch darauf, dass sich Lustenau durch das gute Miteinander auszeichnet.

Bauprojekte und weitere Details

Gemeindeplaner DI Bernhard Kathrein präsentierte gemeinsam mit den Projektleitern Markus Kadinger, Markus Waibl und Heinz Ropele Informationen zu den im Jahr 2018 geplanten Großprojekten. Die großen Investitionen des Jahres konzentrieren sich auf die Fertigstellung des Feuerwehrhauses sowie diverse Projekte in den Bereichen Kinderbetreuung und Bildung. Pläne werden auch in Bezug auf das Reichshofstadion geschmiedet. Im Anschluss folgte eine rege gemeinsame Diskussion, bei der einige Fragen vonseiten der Betriebe wie auch der Politik beantwortet werden konnten. Im gemütlichen Rahmen ließ man den interessanten Abend ausklingen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Gewerbe und Gemeinde tauschen sich aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen