Gesuchter griff Polizisten in Wien-Ottakring an

Für einen der Polizisten war ging es nach dem Vorfall in Wien-Ottakring mit dem Dienst nicht mehr weiter.
Für einen der Polizisten war ging es nach dem Vorfall in Wien-Ottakring mit dem Dienst nicht mehr weiter. ©APA/LUKAS HUTER (Symbolbild)
Zwei Polizisten wurden am Mittwoch in Wien-Ottakring verletzt. Ein 35-Jähriger hatte zuvor die Flucht angetreten - und griff danach die Beamten an.

Polizisten gelang es am Mittwoch, einen 35-Jährigen festzunehmen. Gegen den Österreicher gab es eine aufrechte Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien aufgrund des Verdachts des Diebstahls sowie des Einbruchsdiebstahls. Das geht aus einer Presseaussendung der Landespolizeidirektion Wien hervor.

35-Jähriger trat in Wien-Ottakring die Flucht an

"Als der 35-Jährige zur Überstellung in eine Justizanstalt in einen Arrestantenwagen der Polizei gebracht werden sollte, riss er sich von den Beamten los und flüchtete", heißt es in der Aussendung. Die Polizisten hefteten sich an die Fersen des Mannes und schafften es, ihn zu stoppen. Dabei kam es jedoch zu gewaltsamem Widerstand von Seiten des Österreichers in der Brunnengasse in Wien-Ottakring. Zwei Polizisten wurden verletzt, für einen von ihnen war der Dienst zu Ende. Der Mann kam in eine Justizanstalt.

(Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 16. Bezirk
  • Gesuchter griff Polizisten in Wien-Ottakring an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen