AA

GesprächsKultur in Lauterach

Prof. DDr. Johannes Huber
Prof. DDr. Johannes Huber ©Verlag edition a
Im Rahmen der GesprächsKultur in Lauterach ist Prof. DDr. Johannes Huber zu Gast. Er unterhält sich mit Josef Kittinger über sein Buch "Der holistische Mensch - wir sind Mehr als die Summe unserer Organe"

Forschungen zeigen, dass Körper, Geist und Seele ein komplexes System bilden, das mit anderen komplexen Systemen kommuniziert. Es entsteht ein neues, ein holistisches Menschenbild. Der renommierte Arzt Prof. DDr. Johannes Huber erklärt auf Basis von Quantenphysik, Epigenetik und moderner Medizin in seinem Buch “Der holistische Mensch – wir sind mehr als die Summe unserer Organe” einfach und leicht verständlich, warum wir mehr sind, als wir denken, warum Heilung aus anderen Quellen kommen kann, als wir bisher wussten, und warum es weder Schicksal noch Zufall gibt.

Woher wir kommen und wohin wir gehen

Die Holistik sieht den Menschen nicht bloß als körperliches Wesen mit ein paar Gefühlen als Garnitur, sie versucht vielmehr, ihn in seiner ganzen Gesamtheit zu verstehen: die Seele, das Vorher, das Danach. Die moderne Medizin bietet dafür neue Möglichkeiten. Sie setzt sich bereits über Begriffe wie Raum und Zeit hinweg, wagt sich damit auf unbekanntes Terrain und stellt Fragen, die bisher in der Wissenschaft verpönt waren: Was haben wir vererbt bekommen, ohne es zu wissen. Was hinterlassen wir als Vermächtnis? Bleibt überhaupt was? Und vor allem: wie lässt sich dass alles beweisen?

Prof. DDr. Johannes Huber liefert wissenschaftlich fundierte Antworten, die Lust auf das Menschsein mit all seinen zwar unsichtbaren, aber deshalb nicht minder realen Facetten macht.

Wann & Wo:

Sonntag, 6. Mai 2018, 18.30 Uhr

Alte Seifenfabrik Lauterach

Anmeldungen bei Rafaela Berger, rafaela.berger@lauterach.at, 05574 680217, Eintritt EUR 12

Die Reihe “GesprächsKultur” ist eine Kooperation der Marktgemeinde Lauterach, Kultur mit der Buchhandlung “Ländlebuch” Lauterach.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • GesprächsKultur in Lauterach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen