Geschenkreigen zum 150. Geburtstag

Mit der neuen Drehleiter geht es für die Feuerwehr Bludenz bei Einsätzen künftig hoch hinaus.
Mit der neuen Drehleiter geht es für die Feuerwehr Bludenz bei Einsätzen künftig hoch hinaus. ©VLK / Bernd Hofmeister
Bludenz. Jährlich absolviert die Feuerwehr Bludenz an die 120 Einsätze. Künftig kommen dabei bei der Feuerwehr Bludenz ein neues Rüstlöschfahrzeug sowie eine moderne Drehleiter zum Einsatz.

Die beiden Fahrzeuge wurden im Rahmen der nachträglichen 150-Jahr-Feier der Feuerwehr Bludenz am Wochenende offiziell in Betrieb genommen.

„Als Bezirkshauptstadt – und auch geographischer Mittelpunkt des Bezirkes – hat die Bludenzer Wehr natürlich eine besondere Rolle. Mit über 80 Aktiven, 16 Jungfeuerwehrlern, 9 Fahrzeugen erledigt die Feuerwehr Bludenz rund 120 Einsätze im Jahr, und das freiwillig. Dafür braucht es natürlich auch das nötige Rüstzeug, damit im Notfall effektiv und schnell Hilfe geleistet werden kann. Mit dem Ankauf der beiden neuen Fahrzuege haben wir hier eine wichtige Investition in die Sicherheit der Region getätigt“, so Bürgermeister Simon Tschann im Zuge der Jubiläumsfestlichkeiten.

Das alte Tanklöschfahrzeug hat nach mehr als 1500 Rettungsfahrten ausgedient. Mit dem neuen Rüstlöschfahrzeug, das am vergangenen Samstag offiziell eingeweiht wurde, sind die 83 aktiven Mitglieder rund um Kommandant Jürgen Pösel künftig nicht nur für Brandeinsätze bestens gerüstet. Das moderne Fahrzeug verfügt neben einem 3.000 Liter fassenden Wassertank auch über einen 200 Liter großen Schaumtank sowie ein hydraulisches Rettungsgerät und eine Ausrüstung für Tunneleinsätze.

Nach rund 30 Jahren erhielt die Mannschaft der Feuerwehr Bludenz auch eine neue Drehleiter. Der Arbeitskorb der Hightech-Leiter bietet Platz für bis zu fünf Personen und kann zudem eine Kranken- und Schwerlasttrage aufnehmen. Die Drehleiter, die  Einsätze auf einer Höhe bis zu 30 Metern ermöglicht, verfügt auch über einen elektrisch steuerbaren Wasserwerfer.

Die Anschaffungskosten für die beiden neuen Fahrzeuge betragen rund 1,5 Millionen Euro. Die Stadt Bludenz hat sich daran mit 775.000 Euro beteiligt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Geschenkreigen zum 150. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen