Genervter Vater gibt pubertierende Tochter (14) bei Polizei ab

Nach einem Streit brachte der Vater seine Tochter zur Polizei.
Nach einem Streit brachte der Vater seine Tochter zur Polizei. ©APA
Dieser Vater hatte genug: Er war so genervt von seiner pubertierenden Tochter (14), dass er sie kurzerhand zur Polizei brachte und von dort auch nicht mehr mitnehmen wollte.

Dass die Pubertät für den Jugendlichen selbst, aber auch für die Eltern keine einfache Zeit ist, ist hinlänglich bekannt. Diesem Vater aus der Nähe von Mannheim platzte jetzt jedoch der Kragen. Nach einem Streit mit seiner Tochter wusste er sich am Dienstagabend nicht mehr zu helfen und brachte die 14-Jährige deshalb zur Polizei, um sie dort abzugeben.

Nacht im Kinderheim

Die Tochter “würde keineswegs auf ihn hören und sich zu Hause völlig abnormal verhalten.” Da die Polizisten das Mädchen aber nicht bei sich behalten konnten, empfahlen sie dem Mann es für eine Nacht in ein Kinderheim zu bringen, wo die 14-Jährige schließlich auch unterkam. Ob sich Vater und Tochter am nächsten Tag wieder vertragen haben, ist nicht bekannt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Genervter Vater gibt pubertierende Tochter (14) bei Polizei ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen