Gemostete Genüsse

Edelmost aus dem ganzen Land in Koblach
Edelmost aus dem ganzen Land in Koblach ©Christof Egle
Mostfrühschoppen in Koblach ganz im Zeichen der Vielfalt des Mostes
Mostfrühschoppen Koblach

Koblach. Gerold Amann, Betreiber der gleichnamigen Mosterei in Koblach, ist weit über die Ortsgrenzen für seine flüssigen Spezialitäten bekannt. Insgesamt produziert der jährlich rund 100.000 Liter vom vergorenem Apfelsaft bzw. der alkoholfreien süßen Variante. Selbstverständlich ist er auch Mitglied im Vorarlberger Mostsommelierverein und gemeinsam lud man zum gemütlich – genüsslichen Frühschoppen nach Koblach. Dieser findet jährlich abwechselnd in Koblach bzw. Altenstadt statt. Bei absolut traumhaften Sonntagswetter gab es die ganze Bandbreite von fruchtigen Edelmosten von Produzenten aus dem ganzen Land zu verkosten. Enttäuscht wurden, wenn dann nur passionierte Biertrinker, der Gerstensaft stand für einmal nicht auf der Getränkekarte. Die Besucher sind aber bereits Mostliebhaber durch und durch, bzw. sind es spätestens seit Sonntag.

Allgemein berichtet Bertram Nachbaur aus Fraxern, seines Zeichens Obmann des Sommelierverein von einem klaren Trend, dass immer mehr Menschen den Most wiederentdecken. Eine genaue Literzahl, wieviel Most im Jahr im Land produziert werden, konnte Nachbaur zwar nicht nennen, die Mitglieder des Vereins würden aber durch die Bank von einer vermehrten Nachfrage berichten. Gerade die mit Mineralwasser gespritzte Variante ziehen immer Gasthausbesucher dem Bier vor, auch in verschiedenen Berghütten oder Almen im ganzen Land wird wieder vermehrt das Naturprodukt Most konsumiert.

Bei den sommerlichen Temperaturen wurde dann auch in Koblach der eine oder andere Schluck genossen und dies aus extra neu angeschafften passenden Gläsern. Auch für das restliche leibliche Wohl war gesorgt, neben Klassikern vom Grill, reichte man duftenden Schweinebraten und auch eine herrliche fleischlose Variante: Verführerisches Gemüse vom Grill. Viele Besucher suchten zum Körnung noch das Kuchenbuffet auf, für die musikalische Unterhaltung sorgte das „Trio Alpensound“. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Gemostete Genüsse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen